Wie sieht eigentlich die Arbeit von Ghostwritern aus?

In den letzten Jahren ist das Ghostwriting immer bekannter geworden. Den Begriff hat wahrscheinlich jeder von uns schon einmal gehört, doch was steckt eigentlich dahinter? In diesem Artikel haben wir alles Wissenswerte rund um das Ghostwriting zusammengefasst und gehen genauer auf die Aufgabenfelder eines Ghostwriters ein.

Quelle: https://unsplash.com

Was ist Ghostwriting?

Ein Ghostwriter ist ein anonymer Autor, der im Namen anderer Texte erstellt. Wie das Wort “Ghost” im Namen schon sagt, bleibt der eigentliche Verfasser unbekannt. Die Arbeiten des Autors werden, mit gegenseitigem Einvernehmen, im Namen des Auftraggebers veröffentlicht. Diese Art des Schreibens gibt es schon seit dem antiken Griechenland, doch seit Beginn des 20, Jahrhunderts erlebt die Tätigkeit einen regelrechten Boom.

Über Agenturen wie Business And Science kann jeder einen erfahrenen, professionellen Ghostwriter für seine persönlichen Anforderungen und Bedürfnisse finden.

Die Aufgaben eines Ghostwriters

Ghostwriting kann von den verschiedensten Personen in Anspruch genommen werden. Politiker und berühmte Persönlichkeiten nutzen diese Dienste, um Reden oder Biografien anfertigen zu lassen. Die anonymen Autoren können ebenfalls von Agenturen, Verlagen, Studenten oder Einzelpersonen, zum Beispiel mit einem Blog oder einer Webseite, beauftragt werden. Doch die Tätigkeiten eines Ghostwriters beschränken sich nicht nur auf das Schreiben von Texten:

  • Recherche: Ghostwriter können bei der Suche literarischer Quellen helfen, was beispielsweise praktisch für Studenten sein kann, die eine Bachelorarbeit schreiben müssen.
  • Korrektorat: Beim Korrektorat wird das Formale kontrolliert. Darunter fällt die Grammatik, Rechtschreibung, Typografie und Interpunktion.
  • Lektorat: Beim Lektorat wird neben der formalen Form das Inhaltliche korrigiert. Dazu gehört der Stil, inhaltliche Fehler, das Prüfen von Quellen und das Geben von inhaltlichen Empfehlungen.
  • Coaching: Neben dem Erstellen und Kontrollieren von Texten können anonyme Autoren bei der Erstellung und Bearbeitung einer eigenen Arbeit helfen.
  • Plagiatsprüfung: Um absolute Sicherheit über einen Text zu bekommen, kann man ihn einer Plagiatsprüfung unterziehen. Was der Unterschied zum Ghostwriting ist, erklären wir im nächsten Abschnitt.

Ist Ghostwriting und Plagiat das Gleiche?

Ghostwriting ist kein Plagiat. Bei einem Plagiat handelt es sich um das Aneignen fremden Gedankenguts, ohne dieses ausreichend zu kennzeichnen. Das kann das Kopieren ganzer Arbeiten oder einzelner Paragrafen sein. Allgemein spricht man vom Diebstahl geistigen Eigentums. Beim Ghostwriting wird ein Text neu erstellt und mit gegenseitigem Einvernehmen an den Auftraggeber übertragen. Dieser hat das Recht, die Arbeit in seinem Namen zu veröffentlichen.

Ist Ghostwriting legal?

Beim Ghostwriting handelt es sich um eine professionelle und legale Dienstleistung. Es ist grundsätzlich erlaubt und heutzutage eine weit verbreitete Tätigkeit. Lediglich in Bereichen wie Studium und Wissenschaft entstehen einige Probleme für Ghostwriter.

Studenten geben Bachelor- oder Doktorarbeiten eine schriftliche Versicherung ab, dass der Text ihrem eigenen geistigen Eigentum entsprungen ist. Verwenden sie also Arbeiten eines Ghostwriters, machen sie sich damit strafbar. Das führt unter Umständen zur sofortigen Exmatrikulation und zu einem Bußgeld. Allerdings dürfen Ghostwriter bei der Recherche unterstützen oder das Lektorat und Korrektorat übernehmen. Das fällt unter oberflächliche Eingriffe und ist deshalb kein Problem.

Wie wird man Ghostwriter?

Ghostwriting ist kein Beruf, der durch eine Ausbildung oder ein Studium erlernt werden kann. Die wichtigste Voraussetzung ist ein sehr gutes Beherrschen der Sprache und Grammatik. Viele Ghostwriter haben einen akademischen Hintergrund und sind erfahren in verschiedenen Fachgebieten. Ein Händchen für das Schreiben unterhaltsamer Texte ist ebenfalls von Vorteil. Wer Ghostwriter werden möchte, dem empfehlen wir damit anzufangen, sich bei Ghostwriting-Agenturen zu bewerben und Probeartikel zu schreiben. Je mehr man schreibt, umso besser wird man.

Fazit

Ghostwriting ist ein interessanter und abwechslungsreicher Beruf, der mit Sicherheit auch in Zukunft relevant bleiben wird. Die Aufgabenfelder sind vielseitig und bieten verschiedensten Menschen die Möglichkeit, in einem neuen, spannenden Gebiet zu arbeiten.

Veröffentlicht am 18. Oktober 2022, 16:56
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=332498 

Kommentare sind geschlossen

Werbung





goldankauf wiesloch bei heidelberg


















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen