Wieslocher Song-Contest: Das Ergebnis des 2. Konzertabends, als auch die Teilnehmer der dritten Runde stehen fest

Mannheimer Band „vie au carré“ überzeugte Jury und Publikum

Wieslocher Song-Contest: Das Ergebnis des zweiten Konzertabends und die Teilnehmer der dritten Runde stehen fest

„Live Dahäm“:  Auch die zweite Runde des Wieslocher Song-Contest sprühte vor Kreativität: Die Spielfreude der vier teilnehmenden Bands büßte auch durch die zahlreichen Glasfaserleitungen und LTE-Verbindungen, durch die sie hindurch musste, nicht an Überzeugungskraft ein. Das Konzept des Singer- und Songwriter-Wettbewerbs hat sich inzwischen auch weit über die Grenzen der Weinstadt Wiesloch hinaus herumgesprochen: Mit lokalem Gusto, finanziellem Rückenwind zahlreicher Förderer aus dem „hiesigen“ Gebiet sowie der künstlerischen Handschrift der regionalen Kulturszene haben Musiker die Chance, sich während eines Zyklus‘ von drei Konzertabenden sowie einem Finale den begehrten Siegerplatz zu erobern.

Im Gepäck: Die obligatorischen selbst geschriebenen Songs. Auf den Jurorensesseln: Bekannte regionale Gesichter. Attraktive Antrittsgage und Preisgelder (dank der zahlreichen geldgebenden Unternehmen und Institutionen aus der Region) machen diesen Wettbewerb noch um einiges interessanter.
Die Veranstalter? Die Stadtverwaltung Wiesloch, Bürgerstiftung Wiesloch, Rotary Club Schwetzingen-Walldorf, Lars Castellucci (SPD-Bundestagsabgeordneter) sowie das Palatin.

Und nun zu den News: Der Sieger des zweiten Konzertabends (das Palatin entschuldigt sich für die technischen Probleme bei der Übertragung) heißt „vie au carré“: vier versierte Musiker*innen, die in den Quadraten Mannheims im Herbst 2020 zueinander gefunden und beschlossen haben, genau dieses “Leben in den Quadraten” in der Sprache der Musik wiederzugeben. Ein multi-kulturelles, trilinguales, abwechslungsreiches und alternatives Angebot der populären Musik wird hier aufgefahren

Das Votum der Jury (Olli Roth, Jutta Werbelow, Andrea Michels und Gastjuror Gigu Neutsch) sowie die Abstimmung der Zuschauer stehen fest: Die Band „vie au carré“ siegte auf ganzer Linie, war sowohl Favorit der Jury wie auch Publikumsliebling – und zieht somit ebenfalls ins Finale ein.

Auch die Teilnehmer des nächsten Konzertabends stehen bereits fest: Es sind dies:

Dequartier: Unter dem Namen ,,Flashcakes‘‘ gründete sich die Gruppe. In variierender Besetzung spielte die Band kleine Gigs an der Schule, begleitete das Theaterprojekt und den Schulgottesdienst. Mit der Zeit erweiterte sie ihr Repertoire, es entstanden erste eigene Lieder und die heutige Besetzung kristallisierte sich heraus. 2016 trat die Band mit ihrem ersten eigenen Song ,,Jetzt bin ich hier‘‘ beim ,,Songs BW‘‘ Contest in Stuttgart auf. Ende 2020 feierte sie ihr neustes Release mit dem Song „Versager“ im Rahmen eines Streaming-Konzerts im Palatin. Im Frühjahr 2021 folgten weitere Singles auf Spotify und anderen Streamingdiensten.

Mehr Infos: www.dequartier.de

https://www.youtube.com/channel/UCxIg_vl0LV_f-ozyPGb5nZg 

Syntax: Die Rockband gründete sich 1986. In der damaligen Besetzung wurde bereits ein Großteil der heutigen Songs erarbeitet. Schon nach kurzer Zeit gelang es den Musikern, eine beachtliche Fangemeinde zu gewinnen, welche nicht zuletzt für die sprichwörtlich großartige Stimmung während der Auftritte verantwortlich war. Der wohl größte Erfolg dieser ersten Phase war im Jahre 1989 der Gewinn eines durch das Land Baden-Württemberg und dem Radiosender RPR aus Mannheim ausgeschriebenen Wettbewerbs, denn dabei wurde die Band mit überwältigender Mehrheit gewählt. Im Jahre 1991 löste sie sich nach einer Deutschlandtournee vorläufig auf und erlebte, nicht zuletzt auf Drängen vieler Fans, nun ihre Wiedervereinigung.

Mehr Infos: www.syntax-music.de

NR/O: Discofeeling trotz der Corona-Beschränkungen – dies ist die Mission von NR/O. Der moderne Sound kombiniert die Diskoklänge der 80er mit funky Melodien der 70er und nimmt die Zuhörenden auch durch Bildschirme und Kopfhörer mit zu einer glitzernden, bunten Tanzfläche. Die Texte befassen sich mit modernen Themen und bewegen sich wie bunte Lichter in der Dunkelheit der Nacht zwischen Leichtigkeit und Stärke, Euphorie und Melancholie. Die Band entwickelte ihre stilistischen Schwerpunkte vor allem während des ersten Corona-Lockdowns zum modernen funky Pop. Mit diesem Ziel hat der Kern der Band das Verlangen nach Party und Tanzen in Songs transformiert. Mit variabler Besetzung ist sie jetzt unterwegs, um auch die kleinste Bühne in eine Disco zu verwandeln.

Mehr Infos: https://www.instagram.com/nrolovesme/

LEYF: Dies ist das Bandprojekt des 28-jährigen Sängers, Songwriters und Schlagzeugers Leif Jensen aus Mannheim. Er verarbeitet mit seiner ersten EP „KLARES WORT“ und der 2020 erschienenen Veröffentlichung „NUR FÜR KURZ“ Themen, die wohl alle etwas angehen: Von Selbstwirksamkeit, der Suche nach dem Sinn und der eigenen Identität bis zur Konfrontation mit dem Ende des Lebens – Leif findet für alles, was das  Leben ausmacht, die passenden Zeilen. Mit „NUR FÜR KURZ“ bringt er zusammen mit seiner Band ein ausgereiftes Stück Musik auf die Bühne, das seinen Zuhörenden jede Art von Emotion entlocken soll.

Mehr Infos: https://www.instagram.com/p/CKj7aEKKO6O/

Britgirl Abroad: Die Songs dieser Band zeichnen sich durch eine quirlige Verspieltheit aus – mit Melodien die auf Anhieb ins Ohr gehen, ohne dabei auch nur ansatzweise banal zu klingen. Kein belangloses Mainstream-Futter, aber trotzdem „ohrwurmig“. Ursprünglich war Britgirl Abroad der Titel eines Blogs, in dem Kate Dowle sehr zur Freude ihrer Leserschaft auf durchaus humorvolle Weise Anekdoten über ihr Leben in Deutschland aus Sicht einer Engländerin veröffentlichte: Spitzfindig, mit reichlich britischem Understatement und süffisantem Humor. Genau beobachtend und augenzwinkernd schilderte das Britgirl darin Erlebnisse, die ihr in ihrem Leben in Deutschland widerfuhren. Und das spiegelt sich auch in ihren Texten und Konzerten wieder.
Mehr Infos: www.britgirlabroad.com; www.youtube.com/user/britgirlabroadtv

Zugesandt von Celine Balles 

Veröffentlicht am 4. April 2021, 07:50
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=315116 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen