Innovationen für 2021

Neue Features des bargeldlosen Bezahlens ‒ Innovationen für 2021

2021 hält einige Überraschungen für uns bereit. Die Digitalisierung ist am Vormarsch. Was wird das Jahr 2021 für das Internet und bargeldlose Online-Bezahlungen bringen? Revolut, Paysafecard und Neteller sind bereits heute die Vorreiter, wenn es um Sicherheit, Anonymität und User-Kontrolle geht. Drei Unternehmen mit drei Versprechen an die Zukunft.

Quelle: unsplash

Revolut

Revolut ist ein Internetbankdienst, der 2015 in London gegründet wurde. User können Geld in 120 Währungen abheben und die Revolut Prepaid-Kreditkarte verwenden. Das Unternehmen lockt User aufgrund seines sofortigen Zugriffs auf Kryptowährungen und seiner Partnerschaft mit Apple Pay und Google Pay.

Revolut wurde mit dem Ziel gegründet, Online-Zahlungen zu revolutionieren. Als junges Start-up wollte es aus der Menge der Anbieter stechen und erreichte dies, indem es die globale Verwendung seines Dienstes erleichterte. Im Gegensatz zu anderen Anbietern können Revolut-Nutzer bequem von überall aus in der Welt ihre Konten überprüfen und online bezahlen. Sie werden zu Einheimischen im Urlaubsziel, ohne sich Gedanken über zusätzliche Transaktionskosten machen zu müssen. Für diesen Service verlangt Resolut eine Nutzungsgebühr ‒ dafür kommen User allerdings in den Genuss eines modernen und sicheren Zahlungssystems.

Sicherheit wird für uns immer relevanter, gerade wenn wir uns mit der Digitalisierung in unserem Alltag beschäftigen. Betrug und Risiko sind für die Deutschen noch immer die Hauptargumente gegen das Bezahlen mit Online-Diensten oder das Verwenden des Smartphones als digitale Geldbörse, obwohl sich die Bezahlungsarten laut DsiN (Deutschland sicher im Netz) nicht vom Bezahlen mit EC-Karte unterscheiden. Bargeldloses Bezahlen wird genauso von einem Wunsch nach Sicherheit geleitet, dass Online-Zahlungsdienste mit zunehmender Digitalisierung immer ernster nehmen.

Kundensicherheit und Vertrauen waren die Hauptgründe, die Revolut Anfang Januar 2021 dazu getrieben haben, eine Banklizenz im Vereinigten Königreich zu beantragen. Wird dem Antrag stattgegeben, werden User ihre Konten in Zukunft mit bis zu 85,000 £ (95269,7 €) versichern können. Zudem würde Revolut Darlehen und Kontoüberziehungen anbieten können, was dem Anbieter von einem Zahlungsdienst zum Status einer modernen Bank verhelfen würde. Internetsicherheit würde mit einem Schlag verändert werden.

Paysafecard

Das in Wien gegründete Unternehmen paysafecard bietet Usern Zahlungsalternativen in Form von Kartencodes an. Diese werden offline gekauft und als Kassenbon gedruckt, bevor sie im Internet mithilfe ihres 16-stelligen Codes als Zahlungsmethode verwendet werden können. Online-Konten können zusätzlich eine paysafecard Mastercard beantragen.

paysafecard hat seinen Konkurrenten gegenüber einen großen Vorteil. Während Anbieter wie PayPal zwar mit der Sicherheit ihrer Online-Transaktionen werben, ermöglicht es paysafecard, komplett anonym einzukaufen. Da Kunden Codes nach wie vor offline erstehen können, sind Zahlungen nicht nachzuverfolgen, vor allem, wenn sie mit Bargeld bezahlt worden sind. Aus diesem Grund ist das Unternehmen ein beliebtes Zahlungsmittel in der Videospielindustrie und allen Online-Industrien, in denen User anonym Online-Dienste nutzen wollen.

Quelle: unsplash

Obwohl paysafecard bereits als Standardanbieter für den PC gesehen wird, ist das System erstaunlich schlecht mit Microsoft integriert. Aus diesem Grund hat Microsoft anfangs Dezember 2020 die Entscheidung getroffen, paysafecard in Zukunft in Kooperation mit Microsoft-Diensten sowie im Xbox-Store zu akzeptieren. Damit dringt paysafecard in eine Branche vor, die andere Unternehmen noch nicht erobern konnten und hinterlässt einen bleibenden Eindruck.

Neteller

Neteller ist ein Zahlungsservice, der sich auf Online-Transaktionen spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 1999 in Kanada gegründet, hat seinen Hauptsitz seit 2004 allerdings im Vereinigten Königreich. User können Geld auf ihr Neteller-Konto laden und mit diesem Guthaben bequem und anonym im Internet bezahlen.

Neteller hat sich in mehreren Industrien etabliert, unter anderem in der IT-Industrie und dem Finanzwesen. Meist gehören Aktienwebseiten zu den Anbietern, die häufig Transaktionen mit Neteller durchführen, da sich Neteller vor allem aufgrund seiner Sicherheit via Verschlüsselungen durchgesetzt hat. Wenn es um Investitionen geht, scherzen User nicht gerne und vertrauen lieber bekannten Diensten. Ebenso kommt das Unternehmen als beliebte Zahlungsmethode bei Casino-Spielen zum Einsatz, da es einen zuverlässigen, aber auch schnellen Dienst anbietet. User müssen weder lange auf ihre Einzahlungen noch auf ihre Auszahlungen warten und können den Service nutzen, ohne sich Gedanken über gängige Online-Risiken machen zu müssen.

Seit Januar 2021 bietet Neteller mehr Features an. So genießen Business-Konten eine besser Übersicht über ihre Transaktionen und können mehrere eWallets gleichzeitig bedienen. User kommen in den Genuss des neuen Designs der App, können mehrere Währungen simultan verwenden und Kryptowährungen kaufen oder verkaufen. Zusätzlich können Transaktionen zu Freunden oder Familie via Telefonnummer oder E-Mail durchgeführt werden.

Die Zukunft der eWallets und Co.

Zeit ist bekanntlich Geld. Apps und Webseiten müssen heutzutage stets die neuesten und schnellsten Innovationen präsentieren, um bestehen zu können. Welche Überraschungen hält 2021 noch bereit? Eines ist sicher ‒ das Jahr hat gerade erst begonnen uns zu beeindrucken.

 

Veröffentlicht am 21. Januar 2021, 08:46
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=312792 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen