Das hat der Kraichgau seinen Besuchern zu bieten

Das Land der 1000 Hügel, wie die Region Kraichgau-Stromberg auch genannt wird, hat seinen Gästen jede Menge Abwechslung und Unterhaltung zu bieten. Hier finden sich nicht nur die berühmten Weinberge, sondern auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten einen aktiven Urlaub zu verbringen.

Berühmt für seine Weinberge. Quelle: Pixabay.de

  •   Mondäne Abendunterhaltung
  •   Wandern im Kraichgau
  •   Ausflüge und Abenteuer erleben

Mondäne Abendunterhaltung

Ausflüge, Wanderwege und Abenteuer garantieren, dass man im Kraichgau schnell seine Alltagssorgen vergisst und neue Aktivitäten erkunden kann. Damit nicht genug bietet Kraichgau seinen Besuchern auch noch die Möglichkeit einen aufregenden Abend zu verbringen. Dabei bieten sich nicht nur die zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, sondern auch das nahegelegene Casino Baden-Baden an.

Dieses ist mit dem Auto schnell und gut erreichbar. Dort warten nicht nur Unterhaltung im Casino, sondern auch Kulinarik und Kultur. Wer noch wenig Erfahrung mit den Angeboten hat, kann vorab online herausfinden, welche Spiele im Casino ihn am meisten interessieren. Der Standort mitten im berühmten Kurort Baden-Baden garantiert internationale Atmosphäre in einer mondänen Umgebung. Das ist sicherlich ein Ausflug wert. Doch zuvor gilt es noch die großartigen Naturlandschaften zu erkunden.

Wandern im Kraichgau

Die Umgebung lädt dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. Das fällt nicht schwer, angesichts der sanften Hügel, Streuobstwiesen und Wälder. Kleine malerische Dörfer geben einen guten Einblick in das Leben in Kraichgau. Durch die beruhigende und sanfte Hügellandschaft schlängeln sich Neckar und Enz. An ihren Ufern beginnen bereits die Weinberge, die mit ihren Trauben die Grundlage für den so typischen Wein der Region liefern. In Kraichgau können Besucher Land und Leute mit allen Sinnen genießen und ihren Alltag vergessen. Hier spürt man das Leben in seiner reinsten Form. Kein Wunder also, dass sich zahlreiche Besucher aufmachen die Region zu erwandern. Wie anders könnte man die Landschaft am besten auf sich wirken lassen?

Das wissen auch zahlreiche Städter zu schätzen. Immerhin ist Kraichgau in relativ kurzer Zeit von Heilbronn, Heidelberg, Stuttgart und Karlsruhe aus mit dem Auto oder der Bahn erreichbar. Das macht die Region zu einem beliebten Ausflugsziel. Schließlich findet man hier fast 190 Rundwanderwege. Diese sind gut ausgeschildert und somit leicht zu erkunden. Gäste können sich die kostenlose Wanderkarte für Kraichgau und Stromberg besorgen, diese stellt 31 Touren näher vor. Besonders beliebt sind die Weinwanderwege. Dabei kann man nicht nur die Region und ihre landschaftlichen Highlights genießen, sondern auch die Weine der lokalen Winzer probieren.

Der Weinlehrpfad bietet in jeder Hinsicht ungewöhnliche Ausblicke. Aussichtspunkte, ausgefallene Fotomotive und ein Halt bei einer der zahlreichen lokalen Winzerfamilien mit Verkostung gestalten diese Ausflüge zum Erlebnis für Jedermann. Natürlich lässt sich so eine Wanderung auch perfekt mit einem Picknick verbinden. Schließlich bieten die Wanderwege herrliche Stationen an.

Ausflüge und Abenteuer erleben

Wer die Ruhe und die Stille besonders schätzt, kann noch einen Schritt weitergehen. Im Klosterkomplex Maulbronn können sich Besucher auf die Spuren der Mönche begeben. In diesem Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist die sakrale Atmosphäre besonders spürbar. An diesem Ort lässt man die Hektik der Außenwelt hinter sich und hält mehr als nur einen Moment inne. Architektur und Geschichte werden wieder lebendig und geben einen guten Einblick in das Leben der Mönche. Das Zisterzienserkloster ist einen Besuch wert, schließlich geht man davon aus, dass eine berühmte kulinarische Köstlichkeit der Region hier ihren Ursprung hatte. Es handelt sich dabei um die Maultasche. Zwar ranken sich zahlreiche Legenden rund um die Erfindung diese Speise, doch die Maulbronner sind sich sicher. Die Original-Maultasche stammt aus dem Kloster Maulbronn.

Von den heiligen Stätten der Kirche bis zu den Residenzen der Fürsten ist es nicht weit. Schließlich haben beide Institutionen die Gesellschaft lange Zeit entscheidend geprägt. Daher zieht es viele Touristen auch in das Barockschloss Bruchsal. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Nicht umsonst bekommt man im Inneren des Schlosses sofort den Eindruck, dass der Fürst jeden Moment um die Ecke biegen könnte. Die Prunkräume der Beletage begeistern Gäste mit ihrem kunstvollen Stuck, ihren Parkettböden und den Wandbespannungen aus Seide. Die ehemaligen Privatgemächer der Fürstbischöfe sind heute hingegen modernen Ausstellungsflächen gewichen. Doch die Original-Einrichtung ging in den Kriegswirren nicht verloren. Findige Köpfe lagerten damals die Einrichtung aus und sorgten so dafür, dass diese die Zerstörung überstehen konnte. Daher können Besucher heute das Leben am Hofe des Fürstbischofs wie damals erleben.

Das Barockschloss Bruchsal lässt die Geschichte lebendig werden. Quelle: Pixabay.de

Ein Abenteuer der ganz anderen Art bot vor Jahrzehnten das Überschallflugzeug Concorde. Dieses flog doppelt so schnell, wie herkömmliche Flugzeuge und brachte seine Passagiere in der Rekordzeit von drei Stunden und 45 Minuten von Paris nach New York. Was bei seiner Premiere im Jahr 1969 noch wie ein Weltwunder bestaunt wurde, ist heute nicht mehr aktuell. Die Concorde hat ihren letzten Flug schon lange hinter sich. Doch im Technik Museum Sinsheim können Gäste dieses noch immer bestaunen. Gemeinsam mit großen Passagier-Flugzeugen und Überschall-Jets thront das legendäre Flugzeug am Dach des Museums und weist Besuchern den Weg in die Welt der Technik. Hier finden sie unzählige Zeitzeugen aus der Geschichte der Technik. Die Palette reicht von rasanten Sportwagen, über Flugzeuge und Dampfloks, bis hin zu Formel-1-Legenden und Landmaschinen.

Nach so viel Geschichte und Natur finden viele Touristen im Erlebnispark Tripsdrill eine Menge Action. Diese erlebt man nicht nur in der Achterbahn, oder in wilden Wasserschussfahrten, sondern auch in zahlreichen weiteren Attraktionen. Wer es lieber etwas gemütlicher mag, nutzt die Familienattraktionen oder das Wildparadies. Dieses wartet mit 40 verschiedenen Tierarten auf, die nicht nur die jungen Besucher begeistern.

Diese breite Palette an Abenteuern, Naturerlebnissen und Kulturgeschichte macht die Region Kraichgau nach wie vor zu einem Anziehungspunkt für alle Besucher, die Deutschlands Schönheiten genießen möchten. 

Veröffentlicht am 24. November 2021, 12:56
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=321938 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen