Sinsheim-Steinsfurt: Brände halten Feuerwehren am Sonntagmorgen in Atem

Sinsheim-Steinsfurt: Brände halten Feuerwehren am Sonntagmorgen in Atem; Zeugen gesucht

Zwei Brände hielten verschiedene Freiwillige Feuerwehren am Sonntagmorgen in Atem.

Zunächst rückte die Feuerwehr aus Steinsfurt mit 15 Mann gegen 4.20 Uhr aus, nachdem bekannt wurde, dass ein Holzunterstand in der Röhrigstraße brannte. Das Feuer war schnell gelöscht, ein Schaden von rund 5.000.- Euro ist jedoch zu beklagen.

Kurz nach 9 Uhr mussten die Steinsfurter Wehrleute noch einmal, dieses Mal jedoch mit Unterstützung der Wehren aus Reihen und Sinsheim ausrücken, da ein Müllcontainer in der Schulstraße lichterloh brannte. Der Müllcontainer war an der „Schule am Giebel“ abgestellt, sodass auch die Fassade des Schulgebäudes bereits in Mitleidenschaft gezogen war. Die nunmehr insgesamt rund 40 Feuerwehrleute löschten das Feuer zügig, sodass ein Übergreifen auf das Schulgebäude verhindert wurde. Dennoch dürfte nach ersten Schätzungen ein Schaden von über 10.000.- Euro entstanden sein.

Nach den vorliegenden Erkenntnissen wurden beide Feuer vorsätzlich gelegt.

Das Polizeirevier Sinsheim führt die weiteren Ermittlungen und bittet Zeugen, sich unter Tel.: 07261/690-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus dem Kraichgau
in unserer Rubrik: Blaulicht/Polizei

Veröffentlicht am 9. Dezember 2019, 16:24
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=295917 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen