Bleiben Sie informiert  /  Montag, 17. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Rhein-Neckar-Kreis mit überdurchschnittlicher Geburtenrate …

16. Februar 2018 | Uncategorized

 

Rhein-Neckar-Kreis mit überdurchschnittlicher Geburtenrate

Baden-Württemberg verzeichnet mit 1,59 Kindern pro Frau die Höchste Geburtenrate seit 1973, also seit über 40 Jahren. Der Rhein-Neckar-Kreis liegt mit 1,62 Kindern pro Frau sogar über dem landesweiten Schnitt. Dies geht aus den jüngst veröffentlichten Zahlen zum Stichtag 31. Dezember 2016 des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg hervor. Darauf weist das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in einer Pressemitteilung hin. Die Europäische Union liegt mit 1,58 Kindern pro Frau zwar über dem Deutschen Schnitt (1,5 Kinder pro Frau), aber auch unter dem des Rhein-Neckar-Kreis – beide aus dem Statistischen Amt der Europäischen Union, kurz: Eurostat zum Stichtag 31. Dezember 2015. Damit lag die Anzahl der Neugeborenen bereits zum fünften Mal in Folge höher als im jeweiligen Vorjahr. Eine Ursache für diesen Aufwärtstrend sehen die Autoren in der verbesserten Kinderbetreuung im Land, welche die Vereinbarkeit von Beruf und Familie vereinfache, als auch in der relativ geringen Arbeitslosenquote. Dieser Wert reiche allerdings auch weiterhin nicht für eine Bestandserhaltung der Bevölkerung. Hierzu wären 2,1 Kinder je Frau notwendig, ein Wert der zuletzt 1970 in Baden-Württemberg erreicht wurde. Ausländische Frauen brachten 2016 im Schnitt 2,03 Kinder zur Welt, während Frauen mit einem deutschen Pass lediglich auf 1,49 Kinder pro Frau kamen.

An Hochschulstandorten ist die Rate der Neugeborenen besonders gering, da dort zunächst das Studium und der Berufseinstieg im Vordergrund stehen und weniger die Familiengründung. So verwundert es auch wenig, dass die Stadtkreise Heidelberg (1,20 Kinder pro Frau) und Freiburg (1,36 Kinder pro Frau), die geringste Quote aufweisen. Tendenziell gilt, dass mit steigendem Bildungsniveau der Frauen die Zahl der geborenen Kinder abnimmt. Spitzenreiter unter den 44 Stadt- und Landkreisen ist der Alb-Donau-Kreis mit einer Geburtenrate von 1,80 Kindern pro Frau, dicht gefolgt von den Landkreisen Rottweil (1,78 Kinder pro Frau) und Tuttlingen mit 1,77 Kindern pro Frau!

Zugesandt mit Bitte um Veröffentlichung – Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren…

Spendenübergabe Kindergarten Adelshofen

Aufgrund des erheblichen Leitungswasserschadens im Sommer 2022 mussten viele Einrichtungs- und Spielgegenstände im städtischen Kindergarten Adelshofen ersetzt werden – so auch die beliebte Spielebene. Mit einer zweckbezogenen Geldspende der Volksbank Kraichgau...

Weihnachtsmärkte Rund um die Welt: Eine Festliche Entdeckungsreise

Die Weihnachtszeit ist eine Periode voller Wunder und Freude, und nichts verkörpert diesen Geist besser als die Weihnachtsmärkte, die weltweit stattfinden. Diese Märkte, die von den traditionellen deutschen "Christkindlmärkten" inspiriert sind, haben sich zu einem...

Finanzielle Flexibilität erhöhen: Durchdachte Kostensenkung im Business

In der heutigen Wirtschaftslage ist die Senkung von Geschäftskosten für Unternehmen aller Größenordnungen ein Muss. Eine effektive Kostensenkung kann die finanzielle Flexibilität erhöhen und ist somit ein wesentlicher Faktor für langfristigen Erfolg und...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau