Karlsruhe – Ka-Insider gehört zu den wichtigsten Nachrichtenportalen in der Region

Den Landkreis Karlsruhe bilden 32 baden-württembergische Städte sowie Gemeinden mit über 100 Stadt- und Ortsteilen. Dabei bilden sechs große Kreisstädte sozusagen die Pfeiler. Der Landkreis zählt zur Region Mittlerer Oberrhein. Er liegt teilweise in der Oberrheinischen Tiefebene, teilweise im Kraichgau als auch im Nordschwarzwald.

Es sollen über 440.000 Einwohner im Landkreis leben und diese gehören dem Regierungsbezirk Karlsruhe an. Karlsruhe als Stadt selbst und als eigenständiger Stadtkreis gehört nicht zum Landkreisgebiet, wird aber vom Landkreis fast vollständig umschlossen. Zu den sechs großen Kreisstädten gehören Bretten, Bruchsal, Ettlingen, Rheinstetten, Stutensee sowie Waghäusel. Wenn man gut und aktuell über die Region informiert werden möchte, ist zum Beispiel karlsruhe-insider.de eine gute Möglichkeit dafür. Ka-Insider auch Karlsruhe-Insider genannt gehört zu den wichtigsten Nachrichtenseiten in der Region und informiert aktuell über die interessantesten Themen auch rund um Karlsruhe, außerdem gehören Sie zu den etablierten und seriösen Nachrichtenseiten.

Etwas zur Gründung von Karlsruhe

Laut geschichtlicher Überlieferungen aus dem 18. Jahrhundert, soll dem Marktgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach die Idee zu seiner zukünftigen Residenzstadt (das heutige Karlsruhe) angeblich im Schlaf gekommen sein. Gemäß einer beliebten Legende, soll Karl Wilhelm im Hardtwald an einem Baum eingeschlafen sein und im Traum sei ihm dann die Idee von der Stadtgründung gekommen, weshalb man diese Stadt Karlsruhe genannt hätte. Außerdem soll Karl Wilhelm den Grundriss für das Schloss sowie für die Stadt selber angefertigt haben.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Zur Gründungszeit Karlsruhes wurde die Stadt von absoluten Herrschern regiert. Die heutige Stadtverwaltung besteht aus dem Bürgermeister sowie den Geschäftsbereichen. Die Bürger wählen den Oberbürgermeister direkt. Dieser leitet die Verwaltung und vertritt nach außen die Gemeinde.

Warum der Beiname Fächerstadt?

Nicht ohne Grund hat Karlsruhe den Beinamen „Fächerstadt“. Die Bezeichnung entstand aufgrund der Planung der Stadt. Wenn man sich den Grundriss von Karlsruhe anschaut sieht man, dass 32 Strahlenstraßen auf das Schloss zulaufen. Aus der Vogelperspektive betrachtet, sieht das wie ein Sonnenfächer aus. Die Innenstadt von Karlsruhe ist dabei am stärksten durch den Fächergrundriss geprägt und bildet das Karlsruher Zentrum. Die anderen Stadtteile von Karlsruhe sollen zum Teil wesentlich älter als die Fächerstadt selbst sein. Sie wurden erst mit der Zeit durch Eingemeindungen ein Teil von Karlsruhe. Abhängig vom Stadtgebiet, gibt es andere Postleitzahlen in Karlsruhe. So sind es insgesamt 13 unterschiedliche Postleitzahlen in 27 Stadtteilen.

Sozialer Charakter der Stadt

Der soziale Charakter der Stadt wird durch die vielen Engagements der Bürger sowie ehrenamtlichen Arbeiten deutlich. Es gibt Vereine, Wohltätigkeitsveranstaltungen, Verbände, Stiftungen als auch Angebote für Pflegeheime sowie Tagespflege. Dazu findet man einige renommierte Krankenhäuser. Damit ist die Stadt im medizinischen Bereich ebenso gut aufgestellt. Zum sozialen Aspekt gehören auch Tierheime, die mit großem ehrenamtlichen Einsatz sich um Hunde, Katzen, Kleintieren, Vögel und auch Exoten kümmern.

Veröffentlicht am 25. August 2021, 17:37
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=331385 

Kommentare sind geschlossen

Werbung









goldankauf wiesloch bei heidelberg














Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen