Elektronik-Arbeiten selbst durchführen

In unserer Gesellschaft findet ja generell bei vielen Menschen ein Umdenken statt. So möchte man umweltbewusster leben, Müll vermeiden, nicht zu schnell Dinge wegwerfen und neu kaufen. Ressourcen sollen möglichst geschont werden. Viele Menschen erkennen, dass wir nicht zu ausbeuterisch mit unserer Erde umgehen dürfen. Das kann man sicherlich als sehr positiv betrachten. So hat es sich ergeben, dass auch immer öfters versucht wird, Dinge zu reparieren oder aus alten Gegenständen etwas Neues zu schaffen, anstelle diese einfach durch eine Neuanschaffung zu ersetzen. Es mag sicherlich schon immer Heimwerker und Hobbybastler gegeben haben, die das zuhause praktizieren, aber man kann merken, dass der Trend immer mehr in die Richtung geht. In Städten und Gemeinden entstehen immer öfters sogenannte Repair-Cafés, wo man zum Beispiel mit defekten Elektro-Geräten hingehen kann, um sie dort reparieren zu lassen. Oder es wird einem dort bei der Reparatur geholfen, so dass man gleichzeitig lernt, wie man es richtig macht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Bei manchen Elektrogeräten ist es schon sehr ärgerlich, wenn sie nach kurzer Zeit nach der Anschaffung defekt sind und manchmal hängt man ja auch an Geräten und möchte diese nicht einfach durch ein anderes Gerät ersetzen. So gibt es unterschiedliche Gründe dafür, dass man Elektronik-Arbeiten selbst durchführen möchte.

Das richtige Equipment für Elektronik-Arbeiten besitzen.

Wie bei anderen handwerklichen Tätigkeiten auch, sollte man für Elektronik-Arbeiten schon das passende Werkzeug besitzen. Besonders bei Elektro-Arbeiten sollte man über das wichtige Know-how und das richtige Werkzeug verfügen. Neben dem Multiwerkzeugen sollten zum Beispiel auch Einzelkomponenten beherrscht und besessen werden. Auch digitale und analoge Ergebnisse sollte man verstehen und umsetzen können. Zum richtigen Werkzeug können beispielsweise Seitenschneider, Abisolierzange, Spitzzange, Kombizange, Isolierte Kreuz- / Schlitz-Schraubendreher oder verschiedene Abmantelwerkzeuge gehören. Es hängt natürlich auch immer davon ab, was für Elektroarbeiten durchgeführt werden sollen. Also ob man eben Elektrogeräte reparieren möchte oder Elektroarbeiten im Wohnbereich selbst erledigen will.

Die Fähigkeiten und das Wissen besitzen oder sich aneignen

Wichtig ist, dass man neben dem Werkzeug das bereits schon erwähnte Know-how hat, sich es aneignet oder sich dabei helfen lässt. Im Internet findet man zum Beispiel Tipps und Hilfe für Elektroinstallationen am Haus und auch für Bastelarbeiten am PC.

Die richtigen Ersatzteile werden manchmal benötigt

Auch wenn man nun über das geeignete Werkzeug und das Wissen/Hilfe verfügt, um Elektroarbeiten durchführen zu können, häufig ist es zusätzlich noch nötig, dass man die richtigen Ersatzteile hat. Ohne die ist man leider doch oft aufgeschmissen. Über spezielle Shops im Internet, wie zum Beispiel ein Onlineshop für Kaffeevollautomaten-Ersatzteile, kann man die Teile bekommen, ohne die eine Reparatur sonst unmöglich wäre. Das Internet hilft hier, die richtigen Adressen ausfindig zu machen, etwa auch über Amazon Händler sind dabei gut beraten, auf eine professionelle Amazon Betreuung zu setzen, um kompetente Hilfe hinsichtlich der richtigen Platzierung zu erhalten und so letzten Endes auch für die interessierte Kundschaft auffindbar zu sein.

Welche Elektroinstallation darf man selbst machen?

Als Laie kann man bei Elektroinstallation im Haus viel verkehrt machen und auch sogar sein Leben und das anderer riskieren. Aus diesem Grund sind Arbeiten an der Elektrik für Laien grundsätzlich verboten. Das gilt für die gesamte Hauselektrik. Sogar Steckdosen oder Lichtschalter dürfen eigentlich nicht selbst ausgetauscht werden. Trotzdem werden oft simple Arbeiten wie einen Lichtschalter anschließen oder Steckdosen wechseln selbst erledigt. Als Heimwerker droht einem kein Bußgeld. Wenn allerdings durch eine falsche Installation ein Schaden verursacht wird, ist man dafür haftbar. Wenn man nachweisen kann, dass der Schaden durch die eigene Elektroinstallation entstanden ist, muss man damit rechnen, dass die Versicherung nicht zahlt.

Veröffentlicht am 23. Juli 2019, 18:15
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=305520 

Kommentare sind geschlossen

Werbung















goldankauf wiesloch bei heidelberg








Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen