Bleiben Sie informiert  /  Freitag, 14. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Auf diese Dinge muss man als Neuling beim Imkern achten

29. Januar 2023 | Uncategorized

Das Imkern erfährt in den vergangenen Jahren eine Art Boom. Es gehört zu den Hobbys, die vieles im Leben abdecken können. Zum Einen die sinnvolle Beschäftigung, die beruhigend ist und in der Natur, an der frischen Luft stattfindet. Zum Anderen aber kann man auf diese Weise sehr viel für den Naturschutz und vor allem zum Schutz der Nutzinsekten tun.

Denn besonders die Bienenpopulation hat aus verschiedenen Gründen in den vergangenen Jahren gelitten und ein flächendeckendes Bienensterben dezimierte viel Bienenvölker deutschlandweit. Auch die Tatsache, dass immer mehr Menschen umdenken und sich mehr mit dem Thema Tierschutz und Umweltschutz annehmen hat dafür gesorgt, dass immer mehr Herr über tausende Bienen werden möchten. Der recht schöne und süße Nebeneffekt dabei ist natürlich, dass man am Ende den goldenen Honig selbst ernten kann.

Umwelt-und Tierschutz in der Stadt

Selbst unter Menschen, die in Großstädten leben und gestresst vom Job sind, nehmen sich eine Auszeit und fangen an zu imkern. Junge Leute, die ein Hobby suchen, wo man an der frischen Luft sein kann und dabei auch noch etwas Gutes tut. Oder auch leidenschaftliche Hobby-Gärtner entdecken das Imkern für sich. Wer mit dem Gedanken spielt zu Imkern, benötigt nicht viel, einzig das Interesse daran. Als Anfänger benötigt man zunächst einmal das gesamte Equipment zum Imkern. Vieles findet man mittlerweile bei etlichen Anbietern, wie auch beim Anbieter Imkereibedarf Muhr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Doch zu Beginn sollte man sich erst einmal ausgiebig darüber erkundigen, was genau man benötigt und was eher nicht. Denn zu viel Ausstattungsgegenstände können auch schon einmal äußerst verwirrend bei ihrer Anwendung sein. Es gibt zum Einen richtige Imker-Schulen, bei denen man sich erste Erfahrungen und Schritte anschauen kann und sich ausgiebig zum Thema Imkern für den Hausgebrauch und als Hobby einholen kann. Imkerverbände und Bieneninstitute in ganz Deutschland bieten dies an. Zum Anderen kann man aber auch an einem Imker-Seminar direkt bei einem erfahrenen Imker teilnehmen. Danach eine Liste machen und los geht es!

Diese Dinge benötigt man zum Imkern

Zu Beginn sollte man als Hobby-Imker auf keinen Fall auf einen vollständigen Imkeranzug verzichten. Er besteht aus einem weißen und recht groben Stoff, denn Bienen lassen sich in der Regel lieber auf dunkeln Untergründen nieder und fliegen diese auch bei Gefahr oder Bedrrohung an. Wichtig ist, dass Jacke und Hose am Bund auf jeden Fall eng anliegen und diesen Bereich gut abschließen können. Die obligatorischen Imkerhandschuhe und einen Imkerhut mit Schleier. In Der Regel reicht es zu Beginn aus, wenn man erste einmal mit zwei bis drei Bienenvölkern loslegt. Die Unterkünfte, so genannte Beuten für die fleißigen Bienen, kann man leicht bestellen und kaufen. Die klassischen Werkzeuge zum Imkern sind Stockmeißel, Abkehrbesen und das Rauchgerät für die die Bienen, um sie ein wenig zu besänftigen, wenn man nach dem Rechten schauen möchte. Erst bei zunehmender Routine kann auch eine Honigschleuder hinzu kommen, um die Reinheit des Honig noch einmal zu untermauern.

Darauf sollte man achten?

Grundsätzlich darf jeder Bienen halten und es gibt nur einige, wenige Regeln, die man beachten sollte. Zunächst muss man sich als Mieter vor allem beim Grundstücksbesitzer absichern, ob man Bienen halten darf. Hinzu muss man dann als Grundstücksbesitzer auch die Nachbarn über das Vorhaben informieren. Diese müssen das Vorhaben akzeptieren, dennoch sollte man die Beuten mit genügend Abstand zum Nachbarn selbst aufstellen. Ist das Grundstück sehr klein und nicht größer als etwa 200 m² , sollte man die Beuten nicht auf dem Grundstück aufstellen. Denn auch sie benötigen Freiraum zum Ein- und Ausfliegen und man will letztlich auch nicht wirklich genau in ihrer Flugbahn sitzen und sich aufhalten. Die Beuten können aber auch durchaus auf dem Grundstück von anderen aufgestellt werden, die man im Vorfeld fragt und um Erlaubnis bittet. An Rapsfeldern oder auch am Waldrand und an Blumenwiesen können die Beuten prima aufgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren…

Spendenübergabe Kindergarten Adelshofen

Aufgrund des erheblichen Leitungswasserschadens im Sommer 2022 mussten viele Einrichtungs- und Spielgegenstände im städtischen Kindergarten Adelshofen ersetzt werden – so auch die beliebte Spielebene. Mit einer zweckbezogenen Geldspende der Volksbank Kraichgau...

Weihnachtsmärkte Rund um die Welt: Eine Festliche Entdeckungsreise

Die Weihnachtszeit ist eine Periode voller Wunder und Freude, und nichts verkörpert diesen Geist besser als die Weihnachtsmärkte, die weltweit stattfinden. Diese Märkte, die von den traditionellen deutschen "Christkindlmärkten" inspiriert sind, haben sich zu einem...

Finanzielle Flexibilität erhöhen: Durchdachte Kostensenkung im Business

In der heutigen Wirtschaftslage ist die Senkung von Geschäftskosten für Unternehmen aller Größenordnungen ein Muss. Eine effektive Kostensenkung kann die finanzielle Flexibilität erhöhen und ist somit ein wesentlicher Faktor für langfristigen Erfolg und...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau