Antriebswelle – Symptome und Reparatur

Die Antriebswelle ist eine der Komponenten, die aufgrund der Fahrweise oder durch einen Unfall einem häufigen bzw. hohen Verschleiß unterliegt. Liegt ein Defekt vor, kann die Antriebswelle das Drehmoment des Motors vom Getriebe oder Differenzial nicht mehr ordnungsgemäß auf die Räder übertragen. Auch der Ausgleich der Winkel- und Längenveränderungen der Aus- und Einfederbewegungen sowie Lenkbewegungen nicht mehr möglich. Es kann zu gefährlichen Situationen kommen. Erste Anzeichen einer defekten Antriebswelle sind:

  • Vibrationen während der Fahrt im Lenkrad – vor allem in Kurven,
  • Knackgeräusche während der Fahrt,
  • Lenkradschwingungen während der Fahrt,
  • Fettablagerungen an Rad, Bremse oder Radhausschale,
  • Quietschen der Antriebswelle
  • Hin- und Herschlagen des Lenkrads.

Treten diese Symptome auf, beginnt die Fehlersuche. Da die Antriebswelle aus mehreren Komponenten besteht, können an unterschiedlichen Stellen der Komponente Defekte auftreten. So kann beispielsweise das Antriebswellengelenk defekt sein. Es ist aber auch möglich, dass lediglich die Achsmanschette über dem Antriebswellengelenk gerissen ist. Oft geht eine langwierige Suche nach der defekten Komponente dem Austausch der Antriebswelle voraus.

Ursachen und Folgen einer defekten Antriebswelle

In den meisten Fällen ist Verschleiß die Ursache für einen Defekt am Antriebswellengelenk. So kann beispielsweise Fett durch eine gerissene Achsmanschette austreten und ein Hohlraum entstehen. In diesem Hohlraum kann sich Schmutz sammeln, der zu einem Verschleiß im Antriebswellengelenk führt. Durch das Fett auf der Bremse kann darüber hinaus die Bremsleistung beeinträchtigt werden.

Unfälle und Montagefehler können durch eine mechanische Verformung ebenfalls einen Defekt verursachen. Falsch angezogene Schrauben können sich lösen und zu einem Spiel der Antriebswelle führen. Es kommt zu Abrieb zwischen Getriebe bzw. Antriebswellengelenk und Antriebswelle. Treten erste Symptome auf, sollte umgehend die Antriebswelle gewechselt werden, um teure Folgeschäden zu vermeiden. Wenn nötig, sollten auch das Getriebe, die Aufhängung und die Radlager der Fahrzeugaußenseite gewechselt werden. Das kann allerdings teuer werden. Um Kosten zu sparen, empfiehlt sich der Kauf der Ersatzkomponenten in einem Online-Shop für Kfz-Autoteile wie Motointegrator.

Antriebswelle selbst reparieren, oder nicht?

Begabte Schrauber können durchaus selbst eine defekte Antriebswelle reparieren. Allerdings sollten Schrauber die Eigenarten des Fahrzeugs kennen. So sind beispielsweise oft die äußeren Gelenke in den Radnaben eingeklebt. Versuchen Hobbyschrauber dann, die Gelenke mit einem Hammer zu lösen, kann dabei das Radlager zerstört werden. Die Folge: hohe Reparaturkosten. Manchmal ist das Gelenk auf die Welle geklebt, was sich aufgrund des Fetts kaum erkennen lässt, oder es ist zusätzlich mit einem Sprengring oder Federclip gesichert. Auch hier kann ein Fehlverhalten zu wesentlich höheren Reparaturkosten führen.

Ebenfalls kritisch ist der Zusammenbau. Passt der Anzugsmoment der Schrauben nicht, kann es zu einem Spiel der Antriebswelle und damit zu einem Defekt kommen. Darüber hinaus müssen die inneren Schrauben am Wellenflansch über Kreuz festgezogen werden. Hier führen zu lockere Schrauben ebenfalls zu einem Spiel der Antriebswelle. Als Folge davon läuft sie heiß und frisst sich im Extremfall fest.

Kosten sparen durch Eigenbau?

Eine Antriebswelle kostet fertig montiert, mit Manschetten, beiden Gelenken und Fettfüllung ab 120 Euro. Müssen nur Manschetten bzw. ein einzelnes Gelenk ausgetauscht werden, kommen 15 Euro bzw. 70 Euro auf die Fahrzeughalter zu. Nach oben gibt es keine Grenzen. Der Kauf der einzelnen Komponenten im Internet kann hier Kosten sparen. Selbst bei einem Einbau in der Werkstatt reduzieren sich die Reparaturkosten erheblich, wenn die Komponenten wie die Antriebswelle online gekauft und in die Werkstatt des Vertrauens mitgebracht werden.

Übrigens: Wer mehr über das Thema „defekte Antriebswelle“ erfahren möchte, findet im Internet, z. B. unter Auto-Werkstatt.de, interessante Informationen.

Veröffentlicht am 11. Februar 2022, 16:36
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=324534 

Kommentare sind geschlossen

Werbung

goldankauf wiesloch bei heidelberg






















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen