Sinsheim: Telefonbetrüger werden immer unverfrorener

POL-MA:

 

Sinsheim:

Telefonbetrüger werden immer unverfrorener

 

 

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Donnerstagnachmittag, gegen 14.50 Uhr erhielt ein Sinsheimer von einem vermeintlichen Polizeibeamten einen Anruf, der von zwei festgenommenen Einbrechern berichtete bei denen die Adresse des Angerufenen gefunden worden sei. Bevor der falsche Beamte persönliche und finanzielle Informationen erfragen konnte, wurde er von dem 68-Jährigen unterbrochen, der die „Echtheit“ des Beamten anzweifelte. Dies hatte zur Folge, dass der Anrufer seinem potentiellen Opfer die Festnahme androhte und auflegte.

Auch ein 81-Jähriger, der gegen 15 Uhr einen Anruf eines angeblichen Verwandten bekam, der wegen einer Notlage 40.000,- Euro forderte, durchschaute den Betrugsversuch und beendete das Gespräch.

Ob es sich bei den Fällen um den gleichen Täter handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen, die von der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg geführt werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 27. Oktober 2017, 16:35
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=235782 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen