Wiesloch: Zwei schwerverletzte Personen bei Zusammenstoß PKW mit Motorrad

Wiesloch: Zwei schwerverletzte Personen bei Zusammenstoß zwischen PKW mit Motorrad

Ein 76-jähriger Autofahrer wollte kurz vor 19 Uhr mit seinem Opel Corsa das Tankstellengelände an der L594 verlassen und bog nach links in Richtung Wiesloch ab. Hierbei übersah er ein Motorrad das von Wiesloch kommend in Richtung der B 3 unterwegs war. Der 55-jährige Motorradfahrer, bei dem noch seine 11-jährige Tochter als Sozia saß, versuchte noch eine Notbremsung, brachte das Motorrad aber nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und prallte in die linke Seite des Opel Corsa. Beide Personen, sowohl der 55-jährige selbst als auch seine Tochter wurden über die Motorhaube geschleudert und blieben schwer verletzt auf der Straße liegen. Die Rettungskräfte waren mit mehreren Fahrzeugen und einem Hubschrauber vor Ort im Einsatz. Alle drei Beteiligten mussten mit Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Die L594 war für anderthalb Stunden voll gesperrt. Eine akute Lebensgefahr besteht nach jetzigem Kenntnisstand nicht. Der Gesamtschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 4000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Unfall wurden vom Verkehrsdienst Heidelberg aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 4. Juni 2020, 06:49
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=303654 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen