Wiesloch: 16-jähriger Rollerfahrer versucht, vor Polizeikontrolle zu flüchten

Wiesloch: 16-jähriger Rollerfahrer versucht, vor Polizeikontrolle zu flüchten

Ein 16-jähriger Rollerfahrer versuchte am Dienstagabend in Wiesloch, vor einer Polizeikontrolle zu flüchten. Der Jugendliche fiel einer Polizeistreife gegen 20.31 Uhr auf, als er mit seinem Kleinkraftrad-Motorroller auf der Walldorfer Straße in Richtung Walldorf unterwegs war. Augenscheinlich fuhr er dabei mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Zudem zeigte das Fahrzeug eine deutlich erhöhte Geräuschentwicklung. Die Beamten versuchten vergeblich, den 16-Jährigen zu stoppen. Dieser klappte das Kennzeichen nach ober, wendete und bog auf den Parkplatz eines Lebensmittelmarktes ab. Über diesen raste er rücksichtslos und grob verkehrswidrig hinweg und bog schließlich in den Eichelweg ein. Die Beamten folgten dem jungen Mann. Im weiteren Verlauf raste er, ohne auf den Verkehr zu achten über die Kreuzung Eichelweg/Neues Sträßel hinweg geradeaus weiter. Auf der weiteren Fahrt missachtete er an mehreren unübersichtlichen Einmündungen die Vorfahrt. Die Polizisten folgten dem Kleinkraftrad mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 km/h. Am Ende der Straße „Am Sägewerk“ mussten die Beamten die Hinterherfahrt abbrechen. Der 16-Jährige raste zwischen Pollern hindurch weiter in Richtung Schwimmbad. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Rollerfahrer noch mehrmals festgestellt, jedoch nicht gestoppt werden.

Bei einer Überprüfung der Halteranschrift konnte der Vater des 16-Jährigen angetroffen werden. Dieser konnte ihn telefonisch zur Rückkehr nach Hause bewegen.

Das Kleinkraftrad wurde zur Geschwindigkeitsmessung und technischen Untersuchung sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Insbesondere muss noch geprüft werden, inwiefern der 16-Jährige im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wird nun wegen Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen, wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 14. Juli 2021, 12:07
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=318011 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen