Wettbewerb der Sparkasse Kraichgau – Wer wird Energiesparmeister 2022?

Wer wird Energiesparmeister 2022?
Wettbewerb prämiert beste Klimaschutzprojekte an Schulen mit Preisen im Gesamtwert von 50.000 Euro
 … bis 29. März 2022 bewerben

Die Landessieger des Energiesparmeister-Wettbewerbs aus Baden-Württemberg, das Gymnasium Isny im Allgäu, haben 2021 gezeigt, wie Klimaschutz im Gebäude konkret funktioniert. Mithilfe von Architekten haben sie ihr eigenes Passivhaus für das Schulgelände gebaut. Durch seine spezielle Dämmung hat das Haus einen sehr geringen Energieverbrauch und benötigt keine Heizung. Von der Planung über die Finanzierung bis hin zur Umsetzung haben die Schülerinnen und Schüler alle Schritte selbst durchgeführt. Damit dient das Projekt als Vorbild und bietet jungen Menschen Berufsorientierung im Bereich ökologisches Bauen.

Schafft es dieses Jahr ein Projekt aus dem Kraichgau beim Energiesparmeister-Wettbewerb auf die ersten Plätze? Denn auch im Geschäftsgebiet der Sparkasse Kraichgau sind Schulklassen und Lehrer aller Schulformen und Altersstufen aufgerufen, sich bis zum 29. März 2022 auf www.energiesparmeister.de zu bewerben. Ende April wählt eine Jury mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft das beste Projekt aus jedem Bundesland. Prämiert wird das effizienteste, kreativste und nachhaltigste Klimaschutzprojekt. Auf die Sieger warten 2.500 Euro Preisgeld. Alle Landessieger haben außerdem die Chance auf den mit weiteren 2.500 Euro dotierten Bundessieg, der per Online-Abstimmung ermittelt wird.

Der Energiesparmeister-Wettbewerb ist eine gemeinsame Aktion der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online und der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne „Online-Klimaschutzberatung für Deutschland“. Auch die Sparkassen-Finanzgruppe unterstützt den Wettbewerb als Pate und honoriert außergewöhnliche Ansätze rund um die Themen Klimaschutz und Energieeffizienz.

Nachhaltigkeit in der Sparkasse Kraichgau
Mit der Unterstützung des Energiesparmeister-Wettbewerbs möchte die Sparkasse Kraichgau die Schulen in ihrem Geschäftsgebiet zur aktiven Auseinandersetzung mit den Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit motivieren. Die Sparkasse selbst unterstützt im Rahmen einer Selbstverpflichtung die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens. Darin verpflichtet sie sich, private wie gewerbliche Kunden bei der Transformation zu einer klimafreundlichen Wirtschaft zu unterstützen, ihren Geschäftsbetrieb CO2-neutraler zu gestalten und Finanzierungen und Eigenanlagen auf Klimaziele auszurichten.

Zugesandt von Karin Haas – Arlene Heimpel
Abteilung Kommunikation
Sparkasse Kraichgau 

 

Veröffentlicht am 11. Januar 2022, 15:48
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=324032 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen