Thymian kann man rauchen? Kräuter für den Vaporizer

Bild von gate74 auf Pixabay

Ein Vaporizer ist ein kleines tragbares Gerät, mit dessen Hilfe Kräuter so stark erhitzt werden können, dass die Wirkstoffe in Form eines aromatischen Dampfes aufsteigen. Da der Inhalt nicht verbrannt wird, gilt der Vaporizer als eine gesündere Alternative zum Rauchen. Auch in Deutschland erfreut sich das technische Gerät immer größerer Beliebtheit.

Spielen auch Sie mit dem Gedanken, sich einen Vaporizer anzuschaffen? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie beim Kauf achten müssen und womit sich das Utensil befüllen lässt.

Das sollten Sie beim Kauf eines Vaporizers für Kräuter beachten

Das Sortiment an Vaporizern hat sich in den letzten Jahren beständig erweitert. Mittlerweile sind Modelle zwischen 30 und 600 Euro erhältlich. Um das passende Gerät zu finden, muss man sich etwas gründlicher mit der Thematik auseinandersetzen, denn Vaporizer sind in vielen Ausführungen erhältlich. Es bietet sich allerdings an, auf ein Gerät zu setzen, dass aus Aluminium oder Zirkonoxidkeramik hergestellt ist. Sie sind besonders robust und beständig. Materialien wie Kunststoff verfügen oftmals über eine nur sehr geringe Lebensdauer. Investieren Sie also lieber einige Euros mehr, um möglichst lange von Ihrem Vaporizer zu profitieren.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Heizmethode. Man unterscheidet zwischen Konduktions- und Konvektionsheizungen. Generell besitzen beide Verfahren Vor- und Nachteile. Die Dampfqualität bei Konvektionsheizungen ist jedoch weitaus höher, da die Kräuter mithilfe von heißer Luft gleichmäßig erhitzt werden.

Zu guter Letzt spielen auch die eigenen Gewohnheiten eine große Rolle. Wenn Sie den Vaporizer nur in den eigenen vier Wänden benutzen wollen, bietet es sich an, einen Tisch-Vaporizer zu kaufen. Für unterwegs sind solche Geräte jedoch eher unpraktisch. Informationen zu den verschiedenen Modellen und Anbietern erhalten Sie im Internet reichlich. RQS vergleicht Vaporizer zum Beispiel speziell für den Gebrauch außer Haus.

Welche Kräuter eignen sich zum Vaporisieren?

Das Vapen von Tabak ist auf Dauer sehr eintönig und für die Gesundheit nicht förderlich. Wer nach Abwechslung strebt oder eine Methode sucht, um sich das Rauchen abzugewöhnen, kann auch Kräuter in den Vaporizer füllen:

Thymian

Was im Kochtopf für Geschmacksexplosionen sorgt, macht sich auch gut im Vaporizer! Thymian zeichnet sich durch seine ganz eigene, unverkennbare Note aus, wodurch der Dampf eine ganz besondere Würze erhält. Das Kraut wird in der Regel gegen Bronchitis und Erkältung eingesetzt. Auch wenn die Heilkräfte durch das Vaporisieren größtenteils verloren gehen, kann der Dampf dennoch Verstopfungen in der Nase lösen.

Baldrian

Baldrian ist ein Kraut, das in Europa und Asien wächst. Normalerweise findet man Baldrian vor allem in Form von Pillen, Tinkturen oder Tees vor. Es ist bekannt für seine beruhigenden Effekte auf Körper und Geist. Außerdem wird davon ausgegangen, dass die Konzentration von Baldrian im Dampf viel höher ist als bei den herkömmlichen Darreichungsformen.

Lavendel

Eine ähnliche Wirkung wie Baldrian hat Lavendel. Er beruhigt die Nerven und stärkt mit seinen ätherischen Ölen den Körper auf vielfältige Art und Weise. So wird beispielsweise Keimen der Garaus gemacht, Entzündungen und offene Wunden beruhigt und Schmerzen beseitigt. Das beliebte Kraut kann außerdem die Atemwege und Nebenhöhlen befreien.

Eukalyptus

Eukalyptus ist die Lieblingsspeise von Koalabären, kommt jedoch auch beim Menschen sehr gut an! Das Kraut ist mit ätherischen Ölen, Euglobal, Flavonoid und Cineol angereichert und dementsprechend vor allem gegen Erkältungen besonders effektiv. Tatsächlich entfalten sich die Kräfte des Eukalyptus am besten beim Inhalieren. Somit ist Eukalyptus perfekt dazu geeignet, in den Vaporizer gesteckt zu werden.

Ginseng

Ginseng konnte sich in den letzten Jahrhunderten immer mehr auch im europäischen Raum behaupten. Das Kraut aus Asien gilt als ein natürliches Mittel, welches die Abwehrkräfte des Menschen stärkt. Weiterhin ist Ginseng das Symbol für ein langes und gesundes Leben und ihm wird nachgesagt, dass es als Aphrodisiakum verwendet werden kann.

Veröffentlicht am 26. März 2021, 17:42
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=314884 

Kommentare sind geschlossen

Werbung





















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen