SV Sandhausen unterliegt im ersten Testspiel beim VfB Stuttgart 1 : 6

SVS unterliegt im ersten Testspiel beim VfB Stuttgart

Der SV Sandhausen unterliegt im ersten Testspiel der Saison 2010/21 beim Bundesligisten VfB Stuttgart mit 1:6.

SVS beginnt sehr aktiv
Trainer Uwe Koschinat entscheidet sich für je ein komplettes Team pro Halbzeit, beide Formationen agieren im 4-4-2 System mit Raute im Mittelfeld.
Sandhausen beginnt die Partie sehr engagiert, lässt den Ball zügig durch die eigenen Reihen laufen und spielt sich über die Außenpositionen immer wieder vors Stuttgarter Tor. So entsteht auch die erste Chance der Partie. Eine abgewehrte Flanke von Behrens nimmt Nartey auf, seinen Schuss von der Strafraumkante kann VfB-Schlussmann Bredlow nur mit
Mühe entschärfen. Wie auch in der 13. Minute, als nach Zusammenspiel mir Behrens Bouhaddouz zum Abschluss kommt, Bredlow per Fußabwehr klärt.
Überraschende Führung für den VfB
In der 23. Minute allerdings die kalte Dusche für den SVS mit der ersten VfB-Chance. Eine Stuttgarter Hereingabe kann nur unzureichend geklärt werden, der VfB setzt über Klimowicz nach, der sich auf der linken Seite durchsetzt. Seinen Rückpass schiebt Förster zur Führung für die Schwaben ein. Die Partie wird durch die Stuttgarter Führung ausgeglichener, aber weiterhin mit mehr Ballbesitz für die Schwarz-Weißen, der VfB verlegt sich auf schnelle
Umschaltaktionen über die Außenpositionen.
Stuttgart legt nach, Co-Produktion zum Anschluss
Aufregung dann in der 35. Minute. Zunächst wird Behrens am Stuttgarter Strafraum gleich von mehreren Spielern vom Ball getrennt, allen Reklamationen zum Trotz bleibt ein möglicher Pfiff aus. Im Gegenzug dringt Castro über die rechte Seite in den Sandhäuser Strafraum ein, sein Flachschuss wird noch abgefälscht und schlägt links unten zur 2:0-
Führung ein. Fraisl ist ohne Chance. Der SVS bleibt trotz der strittigen Szene dran und belohnt sich fünf Minuten später. Klingmann flankt von der rechten Seite mustergültig auf Behrens, der mit einem wuchtigen Kopfball Stuttgarts Keeper Bredlow überwindet. In der Mitte ist Bouhaddouz mit dem Fuß noch dran und markiert den Anschlusstreffer.
Standards führen zu Chancen
Beide Mannschaften wechseln in der Halbzeit komplett. Die ersten Möglichkeiten im zweiten Durchgang ergeben sich nach Standards. Zunächst knallt Stuttgarts Didavi einen 20-Meter Freistoß an die Querlatte, kurz danach zwingt Aidonis mit einem Kopfball nach Ecke SVSKeeper Wulle zu einer Glanzparade. Auf der Gegenseite bleibt Engels mit einem Freistoß in der Mauer hängen. Diese Aktion leitet aber eine gute Phase der Hardtwälder ein. Frey
verpasst per Kopf den Ausgleich, weil er Pena-Zauners Rechtsflanke nicht mehr aufs Tor bringt. Kurz darauf verpasst Keita-Ruel den Querpass von Engels nur wenige Meter vor der Torlinie.

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal
Didavi per Kopf, Stenzel mit Weitschuss
Und wie in Hälfte eins schlägt der VfB zurück: Einen Freistoß von Klement köpft Didavi zur 3:1-Führung ein. Stuttgart agiert jetzt zwar ballsicherer, der SVS bleibt trotzdem gefährlich. In der 72. Minute erläuft Keita-Ruel einen langen Ball, verzieht aber alleine vor Stuttgarts Keeper Grahl. Im Gegenzug prüft Kaminski Wulle mit einem Weitschuss. Wenig später ist der SVS-Keeper gegen Stenzels Weitschuss aus halbrechter Position aber machtlos.
Endo und Gonzalez legen nach
Der VfB agiert jetzt spielstark und setzt die SVS-Abwehr immer wieder unter Druck. So fallen die Treffer von Endo nach einer Linksflanke und der Treffer von Gonzalez per Konter fast zwangsläufig. Am Ende verliert der SVS gegen eine spielstarke Stuttgarter Mannschaft, obwohl man vor allem in Hälfte 1 ein gleichwertiger Gegner war.
Die weiteren Testspiele des SVS finden jeweils samstags am 15. August um 17 Uhr gegen AS Nancy und am 22. August um 14 Uhr beim 1. FSV Mainz 05 statt. Eine weitere Partie soll am 5. oder 6. September folgen, Ort und Gegner sind noch offen.


Aufstellung 1. Halbzeit:
Fraisl – Klingmann, Röseler, Nauber, Contento – Zenga, Scheu, Nartey, Biada – Behrens, Bouhaddouz
Aufstellung 2. Halbzeit:
Wulle – Diekmeier, Kister, Zhirov, Rossipal – Taffertshofer, Linsmayer, Frey, Pena-Zauner – Keita-Ruel, Engels

Tore: 1:0 Förster (23.); 2:0 Castro (35.); 2:1 Bouhaddouz (40.); 3:1 Didavi (63.); 4:1 Stenzel (75.), 5:1 Endo (84.), 6:1 Gonzalez (86.)

Zugesandt von Markus Beer SV Sandhausen

Veröffentlicht am 8. August 2020, 15:39
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=305845 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen