Sinsheim – Nächtlicher Ausflug zweier Hochlandrinder endet glimpflich

Sinsheim – Nächtlicher Ausflug zweier Hochlandrinder endet glimpflich

Unbemerkt entfernten sich in der Nacht vom 13. auf den 14.04.2021 zwei Hochlandrinder von ihrer Weide und unternahmen einen Ausflug durch Sinsheim-Steinsfurt. Hierbei kam es gegen 01.00 Uhr zu einer Beinahe-Kollision mit einem Nahverkehrszug, als die beiden Tiere die Gleise unweit des Bahnhofs Sinsheim-Steinsfurt querten. Im Anschluss irrten sie durch das dortige Wohngebiet und konnten letztlich durch Beamte des Sinsheimer Reviers festgestellt werden. Nachdem der Besitzer ausfindig gemacht wurde und die alarmierte Tierrettung eingetroffen war, konnten beide Rinder eingefangen und wohlbehalten von ihrem Besitzer zur Weide zurück transportiert werden, wo sie sich von ihrem Schrecken erholen können. Der Bahnverkehr auf der Strecke war in den Nachtstunden nur geringfügig beeinträchtigt.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 14. April 2021, 06:23
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=315367 

Kommentare sind geschlossen

Werbung





















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen