Sinsheim: Kater „Nero“ mit Luftgewehr angeschossen; Zeugen gesucht

Sinsheim: Kater „Nero“ mit Luftgewehr angeschossen; Zeugen gesucht

Am Sonntagvormittag wurde der Kater „Nero“ von einem Unbekannten angeschossen und schwer verletzt.

Der Besitzer hatte das Tier gegen 9 Uhr vor die Tür seines Anwesens in der Bischof-Johannes-Straße gelassen. Ca. eine Stunde später lag „Nero“ schwerverletzt vor der Terrassentür.

Eine sofortige Untersuchung eines Tierarztes ergab, dass das Tier offenbar angeschossen wurde. Bei der sofort durchgeführten Operation wurde ein Diabolo-Projektil entfernt, das üblicherweise aus Luftgewehren verschossen wird. Ob „Nero“ überleben wird, steht noch nicht fest.

Üblicherweise bestreift das Tier das Wohngebiet Sinsheim-Ost und die angrenzenden Felder. Offenbar wurde es auch dort angeschossen.

Zeugen, die Hinweise zu dem Schützen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 11. Februar 2020, 14:58
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=299258 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen