Motor-Öl wechseln

Wenn Sie sich entscheiden, das Motoröl Ihres Fahrzeugs selbst zu Hause zu wechseln, geben wir Ihnen wichtige Tipps zur Durchführung. Dies gewährleistet einen sicheren Ölwechsel und hält die zf getriebe ersatzteile geschmeidig.

Da sich Motoröl mit fortschreitender Lebensdauer abnutzt, muss es in regelmäßigen Abständen komplett gewechselt werden. Die Fristen werden vom Fahrzeughersteller vorgegeben. Ein reines Nachfüllen des Öls reicht auf Dauer nicht aus, um es funktionstüchtig zu halten. So werden regelmäßig Schmutzpartikel in das Öl eingebracht, die das Öl durch Additive in der Schwebe hält. Sind jedoch alle Additive gebunden, setzt sich der Schmutz im Motor ab und verursacht Verschleiß. Trotzdem verändert das Öl durch Sauerstoff- und Wassereintrag seine Eigenschaften und kann auf Dauer nicht mehr wie vorgesehen wirken. Dadurch bleiben die zf getriebe ersatzteile am Laufen.

Verliert das Öl seine Schmiereigenschaften, kann es die Reibpartner der zf getriebe ersatzteile nicht mehr voneinander trennen. Dadurch kommt es zum Blockieren der beweglichen Teile.

Wann muss das Motoröl gewechselt werden?

Es gibt keine generelle Aussage, wann ein Motoröl gewechselt werden muss. Beachten Sie die Hinweise des Herstellers. Bei Pkw variiert das Wechselintervall je nach Baujahr  bei30.000 gefahrenen Kilometern.

Wenn Sie ein Auto mit dynamischen Ölwechselintervallen fahren, werden die Wechselintervalle von einem Bordcomputer berechnet. Parameter wie Ölstand, Kilometerstand, Kraftstoffverbrauch, Motordrehzahl etc. werden laufend gemessen und ausgewertet. In der Regel betragen die Wechselintervalle dann 30.000 Kilometer. Damit diese Berechnung stimmt, muss aber unbedingt immer das dafür vorgesehene Longlife-Öl verwendet werden.

Wie hoch sind die Kosten für den Ölwechsel?

Wenn Sie den Ölwechsel selbst durchführen, fallen nur die Materialkosten für Ölfilter, Dichtung und Frischöl an. Die Summe beläuft sich auf ca. 40-60 € je nach benötigtem Öl.

Wenn Sie in eine Werkstatt gehen, sparen Sie Freizeit, müssen aber Arbeitszeit und möglicherweise erhöhte Ölpreise bezahlen, da die Werkstatt nur als Vermittler für das Motoröl fungiert. In diesem Fall können die Kosten pro Ölwechsel auf 100 € und mehr steigen.

Veröffentlicht am 2. August 2022, 19:30
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=331257 

Kommentare sind geschlossen

Werbung



















goldankauf wiesloch bei heidelberg




Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen