Leidiges Thema, dass sich hoffentlich bald ändert – Bustouristik in der Warteschleife

Bustouristik in der Warteschleife

Inzwischen hat sich das Sozialministerium zu den Problemen vieler kleinen Unternehmen geäußert! Man hat einen Stufenplan zur Öffnungsstrategie „erarbeitet“! Dennoch zur Unterstützung der „gebeutelten“ Unternehmen, greifen wir das Thema mit einem Artikel auf!

Wir waren bei der „Busparade“ in Heidelberg dabei und berichteten! Ist aber bereits schon wieder fast in Vergessenheit geraten!

Trüber, grauer Himmel über der Branche – teilweise aus Kostengründen stillgelegt, wartet die „Flotte“ auf den Startschuss!

Hier der Artikel …

„Seit bald sieben Monaten dreht sich kein Rad der Reisebusse in den Unternehmen der Region. Die Busse stehen größtenteils abgemeldet und unbewegt auf den Betriebshöfen.

Am 31.10. endete die letzte der wenigen, coronabedingt durchführbaren Reisen im Jahr 2020, des Unternehmens Hacker-Touristik aus Reihen. Hinter der Gruppe schloss der Hotelier auf Rügen die Türen. Seither unterliegt die Tourismusbranche, wie bereits im ersten Lockdown faktisch einem Berufsverbot.

Glücklich schätzt man sich bei Hacker-Touristik, zu den Unternehmen zu zählen, die ihren Betrieb auf mehreren Standbeinen aufgebaut haben. So bilden neben den Busreisen die Bereiche Linien- und Schülerverkehr wichtige Säulen des Unternehmens, ohne die man in den vergangenen Monaten kaum Umsätze hätte generieren können.

In der Region verfügen viele Branchenkollegen über eine ähnliche Betriebsstruktur, mit der man während der Pandemie über die Runden kam und kommt. Denn andererseits stehen für solche, sogenannte Mischbetriebe keine der hochgelobten Hilfsmaßnahmen zur Verfügung – mit Ausnahme der speziellen Stabilisierungshilfen für die Reisebusbranche. Auch wenn man dankbar ist, zumindest diese erhalten zu haben, so stehen sie natürlich nicht im Verhältnis zu entgangenen Umsätzen und Erträgen. So stehen hier schon bei kleineren Unternehmen mit einer Hand voll Reisebussen eine gute halbe Million Euro im Raum!

Nachdem sich im Laufe des Mai verschiedene Länder Europas dem Tourismus wieder öffnen, in Deutschland einerseits die Impfungen Fahrt aufnehmen – insbesondere in der Kunden-Altersklasse der Busreiseveranstalter, andererseits auch über grundlegende Lockerungen und das Thema Reisen seitens der Regierung laut nachgedacht wird, keimt bei Hermann und Michael Hacker wieder die Hoffnung, bald wieder mit Gästen auf Reisen gehen zu dürfen.

Ein mühsames halbes Jahr liegt hinter den Busreiseveranstaltern. Einerseits optimistisch bereits die Reisen für die kommende Winter-Frühjahrssaison und sogar das Reisejahr 2022 planend, während man andererseits wiederum eine Reise nach der anderen annullieren oder verschieben musste.

Eine Aufgabe der Bustouristik stand auf der „HACKER-Alm“ dennoch nie zur Debatte, schließlich handelt es sich noch immer um das Steckenpferd des Unternehmens. Alle Reisen mit Abfahrten bis 30.06.21 sind zwar aus dem Programm genommen oder verlegt worden, doch ist man nun guter Dinge, in der zweiten Jahreshälfte wieder durchstarten zu dürfen!

Über ein funktionierendes Hygienekonzept verfügen alle Reisebusunternehmen aus der kurzen Saison 2020, welches von den Gästen sehr gut angenommen und akzeptiert wurde. Selbst im Falle eines Falles wäre eine Nachverfolgung durch das Gesundheitsamt kurzfristig möglich. Wobei ohnehin durch das RKI in einer Studie belegt wurde, dass von Gruppenreisen keine besondere Ansteckungsgefahr ausgeht.

Mit der Kampagne „Wir sind startklar – Sie auch“ wirbt man bei Hacker-Touristik auch im Namen der Mitbewerber dafür, dass die Reiseveranstalter für einen Neustart gerüstet sind und potentielle Busreisen-Kunden jetzt noch die Möglichkeit haben, stressfrei ihren Urlaub zu planen.

Das nächste Kundenmailing liegt bereits vorbereitet in der Schublade. Sobald ein Go der Regierung kommt heißt es „YES WE CAN – REISEN ENDLICH WIEDER ERLAUBT!“

Zugesandt von HACKER-Bustouristik Sinsheim-Reihen

Veröffentlicht am 8. Mai 2021, 10:35
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=316111 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen