Helmstadt-Bargen: Ins Schleudern geraten und Unfall verursacht

Helmstadt-Bargen: Ins Schleudern geraten und Unfall verursacht

Rund 10.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagnachmittag auf der B292 bei Helmstadt-Bargen. Eine 28-jährige Frau war gegen 16.45 Uhr auf der B 292 von Helmstadt-Bargen in Richtung Waibstadt unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve verlor sie aufgrund nichtangepasster Geschwindigkeit auf schnee- und eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Suzuki und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug drehte sich einmal um die eigene Achse und stieß gegen den Seat eines entgegenkommenden 46-Jährigen. Ein dem Seat voranfahrender 38-jähriger Mann konnte mit seinem VW zwar noch nach rechts ausweichen, prallte dabei jedoch in die Leitplanken. Alle Beteiligten kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Der Suzuki und der Seat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme war die B 292 halbseitig blockiert, der Verkehrs wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es ergaben sich lediglich geringfügige Verkehrsbeeinträchtigungen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 9. Februar 2021, 13:41
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=313327 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen