Drei Blaulicht – Meldungen aus Sinsheim & Teilorten …

Meldung Nr. 1

Sinsheim-Dühren: Jogger wirft Trinkflasche auf vorbeifahrendes Auto; Zeugen gesucht

Wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt das Polizeirevier Sinsheim gegen einen noch unbekannten Jogger.

Der ca. 60-70 Jahre alte Mann soll am frühen Samstagabend, gegen 18.30 Uhr, in der Eichenlochstraße eine Trinkflasche gegen das Auto einer 30-Jährigen geworfen zu haben, die in Richtung Sportplatz unterwegs war. Dabei wurde die Windschutzscheibe des Suzuki leicht beschädigt. Im Anschluss daran hob der schwarz gekleidete Jogger die Flasche wieder auf und rannte davon.

Zeugen, die Hinweise zu dem „älteren“ Laufsportler geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 zu melden.

Meldung Nr. 2

Sinsheim: Parkplätze im Stadtgebiet entwickeln sich zu Treffpunkten der jungen Event- und Poser-Szene –  Polizeirevier Sinsheim weitet Kontrollen aus

Verschiedene Parkplätze im Stadtgebiet üben seit geraumer Zeit eine hohe Anziehungskraft auf junge Menschen mit ihren Fahrzeugen aus. Dies zum Leidwesen vieler Anwohner, die sich beim Polizeirevier Sinsheim ein ums andere Mal über lauten Motorenlärm, insbesondere in den späten Abendstunden beschwerten.

Besonders ins Auge fällt dabei der Schwimmbadparkplatz, der an Wochenenden, insbesondere nach 22 Uhr stark frequentiert ist. Unnötiges Gasgeben, quietschende Reifen und lautes Gegröle bringen die Anwohner insbesondere in den letzten Wochen regelmäßig um ihre Nachtruhe. Mehrere Kontrollen des Polizeireviers Sinsheim bestätigten deren Anliegen, gegen mehrere „Ruhestörer“ wurden bereits Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen unnötigen Lärmens im Zusammenhang mit der Benutzung von Fahrzeugen eingeleitet.

Am Samstagabend zwischen 21.30-23.30 Uhr wurden in der Spitze 15 Fahrzeuge mit jeweils bis zu zwei Insassen auf dem Schwimmbadparkplatz festgestellt, wobei die meisten Fahrzeuge zwischen 22.30-23.00 Uhr anwesend waren. Im Durchlauf waren dies wesentlich mehr.

Zwei junge Männer im Alter von 18 und 20 Jahren, die mit ihren Fahrzeugen, einem BMW und einem Mercedes, durch unnötiges überlautes Aufheulen lassen der Motoren auffielen, wurden verwarnt. Zudem wurden ihnen und auch allen anderen, denen es nicht gelang, sich vor den Streifenwagen rechtzeitig aus dem Staub zu machen, Platzverweise erteilt. Vereinzeltes Kommen und Gehen wurde bis 2 Uhr am Sonntagmorgen wahrgenommen.

Darüber hinaus wurden von Samstag auf Sonntag auch die Parkplätze des „Kauflandes“ in der Dührener Straße und der Parkplatz der Badewelt als Treffpunkte junger Menschen mit ihren Fahrzeugen ausgemacht. Platzverweise wurden auch hier ausgesprochen.

Bei einer Fahrzeugkontrolle am Sonntagmorgen, kurz vor 3 Uhr, am Hummelberg, wurden vier Personen, nicht Corona gerecht, im Fahrzeug sitzend erwischt. Allen wird demnächst ein Bußgeldbescheid mit der Post zugesandt.

Nach den Erfahrungen in den letzten Wochen, insbesondere an den Wochenenden von Freitagabend bis Sonntagabend, werden die Beamten des Polizeireviers Sinsheim ein wachsames Auge auf das erlebnis- und poserorientierte, überwiegend junge Publikum mit ihren hoch motorisierten Fahrzeugen haben. Verstöße, ob durch ruhestörenden Lärms, auch im Zusammenhang mit dem Benutzen von Fahrzeugen, oder auch im Zusammenhang mit der CoronaVO, werden dabei konsequent zur Anzeige gebracht.

Meldung Nr. 3

Sinsheim-Steinsfurt,Rhein-Neckar-Kreis: Illegal Ölkanister entsorgt – Zeugen gesucht

POL-MA: Sinsheim-Steinsfurt,Rhein-Neckar-Kreis: Illegal Ölkanister entsorgt - Zeugen gesucht

Insgesamt 17 rote Kanister mit einem Fassungsvermögen von 20 Litern, die bis zum Rand mit Altöl gefüllt waren, stellte ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag illegal auf dem Pendlerparkplatz an der L 592 zur A 6 ab. Woher die Kanister stammen, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Abteilung Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Mannheim. Zeugen, die Hinweise zur Herkunft der Kanister, bzw. zu dem Umweltfrevler geben können, der sie auf dem Park+Ride-Parkplatz „günstig“ entsorgte, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

 

Veröffentlicht am 12. April 2021, 16:31
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=315301 

Kommentare sind geschlossen

Werbung





















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen