Bleiben Sie informiert  /  Donnerstag, 18. Juli 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Die AVR BioTerra GmbH informiert: Bambusprodukte gehören in den Restmüll …

10. Februar 2022 | Allgemeines, AVR, Das Neueste, Gesellschaft, Kraichgau, Leitartikel, Natur und Umwelt, Orte, Rhein-Neckar-Kreis, Versorger / Entsorger, ~ Umland

Die AVR BioTerra GmbH informiert: Bambusprodukte gehören in den Restmüll, nicht in die AVR BioEnergieTonne

Sind Produkte aus Bambus eigentlich kompostierbar und biologisch abbaubar? So jedenfalls werden sie von den Herstellern gerne beworben. Wenn diese vermeintlich positiven Attribute zutreffend wären, dann wäre die Entsorgung über die AVR BioEnergieTonne der richtige Weg. Weil daran allerdings bei den Verbraucherinnen und Verbrauchern offensichtliche und durchaus berechtigte Zweifel bestehen, erreichen die AVR immer wieder entsprechende Fragen, beispielsweise „Wie entsorge ich eine Bambuszahnbürste?“ oder „Kann ich Bambusprodukte generell in den Bioabfall geben“ oder „Wie entsorge ich ein Schneidebrett aus reinem Bambus, wenn einzelne Lamellen geleimt sind?“

Vorweggenommen die klare und eindeutige Antwort: Nein, Bambusprodukte gehören nicht in die AVR BioEnergieTonne, sie gehören in den Restmüll! „Aufgrund ihres geringen Aufkommens gehören Bambusprodukte nicht zu den „Top-Sellern“, sie fristen eher ein Nischendasein“, erklärt Frank Schwarz. Der Prokurist der AVR BioTerra GmbH & Co. KG sieht insbesondere das Marketing für Bambusprodukte mit Skepsis, weil die herstellerseits propagierte Rückführung in den Ressourcenkreislauf beim Konsumenten fragwürdige Kaufentscheidungen auslösen können. „Hier müssen die Hersteller dringend transparenter werden. Mit den Begriffen „kompostierbar“ und „biologisch abbaubar“ werden zwar strategisch intelligente, inhaltlich aber falsche Verkaufsanreize kommuniziert, die auf der einen Seite den Umsatz steigern, auf der anderen Seite in der Entsorgungsrealität aber leider nicht zutreffend sind“, meint Schwarz. 

Tatsache ist: Bambus zersetzt sich nur sehr langsam und ist deswegen nicht zur Kompostierung geeignet. Bei dem zwei- bis vierwöchigen Verarbeitungsprozess in der AVR Bioabfallvergärungsanlage können weder Bambus noch andere so genannte „kompostierbare“ Einwegartikel zersetzt werden. „Diese Produkte müssen wir dann aussortieren und teuer entsorgen. Ein weiteres Problem sind die in der Regel nicht aufgelisteten Hilfsprodukte, die bei der Herstellung verwendet werden.“

Was gehört in die AVR BioEnergieTonne und was nicht

In die BioEnergieTonne der AVR gehören nur biologisch abbaubare und organische Abfälle wie z.B. Blumen, Essensreste, Gartenabfälle, Kaffeefilter, Laub, Rasenschnitt usw. Nicht hinein gehören Plastiktüten, auch keine kompostierbaren Plastiktüten. Diese Tüten brauchen zu lange, bis sie verrotten und können in der Bioabfallvergärungsanlage nicht vollständig biologisch abgebaut werden. Eine sinnvolle Ergänzung zur BioEnergieTonne sind übrigens die AVR BioEnergieTüten aus Papier. In diesen Papiertüten kann der Bioabfall im Haushalt einfach, sauber und ohne Geruchsbelästigung gesammelt werden. Die Tüten sind im Zehnerpack bei der AVR, bei örtlichen Verkaufsstellen in zahlreichen Städten und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises sowie in vielen regionalen REWE-Märkten erhältlich. Die genauen Bezugsadressen sind im Internet unter www.avr-wirfuerbio.de gelistet.

Die AVR BioEnergieTonne als Baustein für regionalen Ressourcenkreislauf

Organische Abfälle als Energiequelle sind ein wesentlicher Baustein der Energiewende. Das mehrstufige ökologische und ökonomische Verwertungskonzept der AVR Bioabfallvergärungsanlage auf dem Gelände der Deponie Sinsheim ist deshalb ein landesweites Leuchtturmprojekt. Die moderne Anlage erfüllt alle Kriterien für Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit und ist ein Musterbeispiel für einen ökologischen Ressourcenkreislauf, der regionalen Klimaschutz mit stabiler Rentabilität verbindet. Gesammelt wird der Biomüll über die gebührenfreie AVR BioEnergieTonne. Mit diesem intelligenten, bürgerfreundlichen Sammelsystem setzt die AVR Gruppe bereits seit 2012 die Vorgaben des Kreislaufwirtschaftsgesetzes um.

Als Betreiber der Bioabfallvergärungsanlage leistet die AVR BioTerra GmbH & Co. KG einen wesentlichen Beitrag, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren, die regionale Wertschöpfung voranzubringen, hiesige Energiepotentiale zu nutzen und im Ergebnis die regionale Energiewende zu forcieren. Die jährlich rund 60.000 Tonnen biogener Abfälle im Rhein-Neckar-Kreis werden in der Anlage vergoren, getrocknet und anschließend als gütegesicherter, zertifizierter Frischkompost vermarktet. Dieser Kompost zeichnet sich durch einen hohen Düngerwert aus, er trägt zur Humusbildung bei und ist äußerst pflanzenverträglich. Die regionale Landwirtschaft verfügt damit langfristig über einen wertvollen, organischen Dünger, der zudem als Torfersatz im privaten und kommerziellen Gartenbau Verwendung finden wird. Nicht zu vergessen: Kompost bindet Kohlenstoff, der folglich nicht als klimaschädliches CO2 in die Atmosphäre abgegeben wird.

Das im Vergärungsprozess erzeugte Rohbiogas wird nach einer entsprechenden Vorreinigung von der AVR BioGas GmbH zu wertvollem Bio-Erdgas aufbereitet, das ins Erdgasnetz eingespeist oder als Energieträger für moderne Blockheizkraftwerke verwendet wird. Damit lassen sich große Mengen fossiler Brennstoffe einsparen. Pro Jahr werden in der AVR-Anlage rund 40 Millionen Kilowattstunden Bioerdgas erzeugt, was einem Jahresbedarf von etwa 2.700 Haushalten entspricht,

Zugesandt von Stephan Grittmann
AVR Umweltservice

Das könnte Sie auch interessieren…

Leimen: Auto zerkratzt, Schaden circa 8.000 Euro – Zeugen gesucht!

Am Dienstag, den 09.07.2024 zerkratzte eine bislang noch unbekannte Täterschaft in der Zeit von 12 bis 13 Uhr einen schwarzen Mercedes-Benz, der in der Wilhelm-Haug-Straße geparkt war. Hierbei wurde das Auto einer 61-Jährigen im Bereich der rechten Hintertür, des...

U17 überquert Gleise und Kreisel – Nachtaktion in Bad Rappenau

Kurz nach Mitternacht am Donnerstag, 18. Juli 2024, überquerte das U-Boot der Technik Museen Sinsheim Speyer den Bahnübergang in Bad Rappenau und den nur wenige Meter entfernten Kreisverkehr. Nach der spektakulären Ankunft in der Kurstadt am Vortag bereitete das...

Sommerfest im Betreuungszentrum Sinsheim war ein voller Erfolg

Ein Tag voller Spiel, Spaß und Gesang Das Sommerfest im Betreuungszentrum Sinsheim begeisterte alle und sorgte am letzten EM-Spieltag für gute Laune! Unter dem diesjährigen Motto „Ein Tag wie dieser“ hatten die Mitarbeitenden das Betreuungszentrum (BZ) Sinsheim in ein...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau