CBD-Trend – was hat es damit auf sich?

Seit einiger Zeit finden sich verstärkt CBD-Produkte auf dem Markt, welche mit zahlreichen positiven Eigenschaften werben. Sowohl im Internet, als auch im stationären Handel, sind die auf Bestandteilen der Cannabispflanze basierenden Produkte völlig legal erhältlich. Doch, was hat es damit auf sich?

Zunächst einmal handelt es sich bei CBD um ein sogenanntes Cannabinoid der Cannabispflanze, das Cannabidiol. Insgesamt gibt es über 200 unterschiedliche dieser Cannabinoide in der Pflanze, darunter auch das psychoaktive Tetrahydrocannabinol (THC). CBD als Wirkstoff ist mittlerweile umfänglich untersucht worden. Dabei konnten diverse Eigenschaften festgestellt werden.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Wie wirkt CBD?

CBD fällt im Gegensatz zu THC nicht unter das Betäubungsmittelgesetz, da keine psychoaktive Wirkung entfaltet wird. Zu den Eigenschaften, welche CBD zugesprochen werden, zählen unter anderem folgende:

  • angstlösend
  • entspannend
  • schlaffördernd
  • schmerzlindernd
  • beruhigend

CBD macht also nicht „high“, sondern hat vielmehr entspannende Wirkung auf den menschlichen Organismus. Die Wirkungen konnten in der Vergangenheit bereits in zahlreichen medizinischen Studien nachgewiesen werden. Aufgrund der Resultate wird CBD daher gerne zur Selbstmedikation bei diversen Erkrankungen verwendet, darunter:

  • Entzündungen
  • Schmerzen
  • Psychosen
  • Stress
  • Burn-out
  • Schlafstörungen
  • nervöse Unruhezustände
  • Migräne
  • Übelkeit

Darüber hinaus laufen derzeit verschiedene Langzeitstudien, welche mögliche Auswirkungen bei Brustkrebs- und Multiple-Sklerose-Patienten durch die Behandlung mit CBD erforschen.

Starke Nebenwirkungen durch die Einnahme von CBD-Produkten sind bislang keine bekannt. Manche Nutzer berichten jedoch von einem trockenen Gefühl im Mundraum oder einem erhöhten Augeninnendruck. Andere Wirkungen, etwa Appetitlosigkeit oder Schläfrigkeit können hingegen gewollte Wirkungen darstellen. In jedem Fall sollten allerdings Schwangere auf die Einnahme von CBD-Produkten verzichten. Auch Personen, welche regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten sich im Vorfeld über mögliche Wechselwirkungen von einem Arzt aufklären lassen.

Wie wird CBD angewendet?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CBD-Produkte zu konsumieren. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Produkten um Tropfen, Öle, Kapseln oder Liquids. Auch spezielle CBD-Hanfblüten, welche nur einen minimalen THC Anteil aufweisen, sind teilweise erhältlich, sind aber rechtlich derzeit noch stark umstritten aufgrund der geltenden Gesetze. Welche Form der Einnahme die beste ist, hängt vor allem von persönlichen Vorlieben ab. Es ist dringend ratsam, nur CBD-Produkte zu erwerben, welche von seriösen Herstellern vermarktet werden. Zudem empfiehlt es sich immer, die Einnahme auch mit einem Arzt abzusprechen, auch, wenn entsprechende Produkte nicht verschreibungspflichtig sind. Weitere Informationen über CBD und entsprechende Produkte finden sich hier.

Warum erst jetzt?

Der jetzige Hype um CBD-Produkte lässt sich nicht gänzlich erklären. Fakt ist, dass im Jahr 2018 ein Gesetz in den USA erlassen wurde, welches die Hanfproduktion in den USA offiziell erlaubt. In Zusammenhang mit der Legalisierung von Cannabisprodukten in immer mehr US-Bundesstaaten hat sich hier ein komplett neuer Markt entwickelt, der auch Spielraum für zahlreiche neue Produkte lässt. Ausgehend vom amerikanischen „Cannabis-Zentrum“ Kalifornien, schwappte die Welle letztlich auch nach Europa über. Die Tatsache, dass CBD eben keine berauschende Wirkung erwirken kann, macht entsprechende Produkte auch für Personen interessant, die eher weniger mit Cannabis anfangen können.

Veröffentlicht am 6. Oktober 2020, 08:32
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=288265 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen