AVG installiert neue Fahrrad-Boxen am Bahnhof Eppingen

AVG installiert neue Fahrrad-Boxen am Bahnhof Eppingen


Vernetzte Mobilität: Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) hat am Bahnhof Eppingen 33 neue Fahrrad-Boxen installiert. In der Abstellanlage können Radler oder Pendler ihre Fahrräder zukünftig wetterfest und diebstahlsicher verstauen sowie vor Vandalismus schützen. Die AVG hat in die neue Abstellanlage, die von der Orion Bausysteme GmbH gefertigt wurde und die in drei Reihen à elf Boxen aufgestellt ist, 27.500 Euro investiert.
Die Vergabe der Boxen erfolgt über die Stadt Eppingen unter der Telefonnummer 07262/920-1174.
Die Mietkosten betragen fünf Euro pro Monat. Der Schlüssel für das Sicherheitsschloss an der Boxentür wird dann nach dem Vertragsabschluss an den Mieter ausgehändigt.
„Die AVG steht mit ihren Stadtbahnen, die alle mit Ökostrom betrieben werden, für umweltfreundliche Mobilität. Das ebenfalls klimaneutrale Fahrrad ist die perfekte Ergänzung für Men-schen, die mobil und flexibel in Eppingen unterwegs sein wollen. Vor allem Berufspendler kombinieren häufig beide Verkehrsmittel“, erklärte Ascan Egerer, technischer Geschäftsführer der AVG. Die neuen Fahrradboxen befinden sich östlich vom Bahnhofgebäude gegenüber dem Gartenschaugelände. Die Boxen ersetzen die bisherige Abstellanlage, die nach gut 20 Jahren Dienst ausrangiert wird. Der Standort für die neuen, in zeitlosem Grau gestalteten Boxen wurde mit der Stadt Eppingen abgestimmt.
Die Installation dieser Boxen ist ein wichtiger Baustein, um die Stadtbahn der AVG und den Radverkehr miteinander zu vernetzen“, erklärt Eppingens Oberbürgermeister Klaus Holaschke. „Der Fahrradmarkt in Deutschland befindet sich weiterhin auf Wachstumskurs, insbesondere die Nachfrage an E-Bikes ist weiterhin groß. Dadurch steigen aber auch die Anforderungen an eine moderne Radinfrastruktur. Die Besitzer dieser Räder legen dabei hohen Wert auf sichere Abstellmöglichkeiten. Das können wir ihnen mit diesen Fahrrad-Boxen bieten“, so Holaschke. In den Boxen sind die Räder besser vor Vandalismus geschützt als an frei zugänglichen Plätzen und bieten ausreichend Platz zur zusätzlichen Unterbringung von Utensilien, etwa einem Fahrradhelm oder Wechselkleidung.

Zugesandt von
Nicolas Lutterbach
Abt.: K1-MT – Marketing und Tarif
Pressesprecher
Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH

Veröffentlicht am 18. September 2020, 15:06
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=308096 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen