Zwei Meldungen aus Sinsheim – Raub und Schlägerei – am Feiertag

rp_00-polizei-150x150.jpgPOL-MA:

Sinsheim,

Rhein-Neckar-Kreis:

Raub, Zeugen gesucht!

 

Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Das Opfer mehrerer Straßenräuber wurde am frühen Dienstagmorgen ein 22-jähriger Sinsheimer.

Der junge Mann war gegen 05:45 Uhr auf dem Weg vom Autohof Kolb zum Hauptbahnhof, als er in der Unterführung „Friedrichstraße“ auf vier junge Männer traf. Das Quartett habe ihn niedergeschlagen, dann getreten und schließlich seinen mitgeführten Rucksack nach Wertsachen durchsucht, bevor es ohne Beute Richtung Media-Markt flüchtete.

Der Mann erlitt leichte Verletzungen.

Er beschrieb die Täter wie folgt: Dunkelhäutig, zwischen 18 und 25 Jahren alt, einer trug eine türkisfarbene Hipster-Jacke.

Die Fahndung verlief bislang ergebnislos. Das Raubdezernat der Kriminalpolizei in Heidelberg bittet daher eventuelle Zeugen der Tat um telefonische Meldung unter 0621/174-5555. 

Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis: Schlägerei auf Spielplatz, Zeugenhinweise erbeten!

 

Sinsheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Eine Schlägerei auf der alla hopp!-Anlage in Sinsheim wurde der Polizei am Montagabend gemeldet.

Gegen 20:30 Uhr sollen zunächst mindestens drei junge Männer aus einer größeren Personengruppe heraus mehrere Jugendliche angepöbelt haben und schließlich auf sie losgegangen sein. Dabei wurden die Geschädigten im Alter zwischen 15 und 17 Jahren nicht nur geschlagen und getreten, auch ein Elektroschocker soll zum Einsatz gekommen sein. Einer der Geschädigten sei zudem mit einem Messer bedroht worden.

Mehrere Streifen machten sich auf den Weg und versuchten die unübersichtliche Situation zu beruhigen. Die Aggressoren hatten sich in der Zwischenzeit zwar aus dem Staub gemacht, dennoch konnte die Polizei bereits mehrere Angreiferpersonalien ermitteln. Doch auch die Geschädigten waren nicht ohne. Ein junger Mann rannte, sich höchst aggressiv gebärdend, auf eine weitere vor Ort eintreffende Streife zu. In der Annahme, sie würden angegriffen, setzten die Beamten Pfefferspray ein. Auch eine junge Heranwachsende flippte völlig aus und musste geschlossen werden.

Das wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelnde Polizeirevier in Sinsheim, bittet Personen, die Zeuge des Geschehens wurden, um telefonische Meldung unter 07261/690-0.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

 

Veröffentlicht am 1. November 2016, 16:53
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=195360 

Kommentare sind geschlossen

Werbung





goldankauf wiesloch bei heidelberg


















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen