Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 28. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Wiesloch: Unter Alkoholeinfluss Unfälle gebaut und abgehauen

7. Februar 2022 | #Polizei, Blaulicht, Das Neueste, Gesellschaft, Leitartikel, Orte, Rhein-Neckar-Kreis, Wiesloch, ~ Umland

Wiesloch: Unter Alkoholeinfluss Unfälle gebaut und abgehauen

Mehrere Unfälle verursachte am frühen Sonntagmorgen in Wiesloch eine 41-jährige Autofahrerin und flüchtete anschließend von der Unfallstelle.

Kurz nach 1 Uhr nahmen die Beamten im Polizeirevier Wiesloch zunächst einen lauten Knall und anschließend einen laut aufheulenden Motor wahr. Direkt im Anschluss daran meldete eine Zeugin, dass es in der Hesselgasse gerade zu einem Verkehrsunfall gekommen war und der Unfallverursacher von der Unfallstelle flüchtete. Bereits bei Verlassen der Dienststelle konnten die Beamten in geringer Entfernung einen unfallbeschädigten Fiat ausmachen, der in der Gerbersruhstraße/Ecke Schlossstraße gerade einparkte. Dieser konnte aufgrund der Zeugenaussage als das unfallverursachende Fahrzeug identifiziert werden. Am Steuer saß eine Frau, die beim Verlassen ihres Fahrzeugs stark schwankte. Als die Beamten die 41-jährige Frau auf den Unfall ansprachen, bemerkten sie deutlichen Alkoholgeruch in deren Atemluft. Ein Alkoholtest gelang der Frau auch nach mehreren Versuchen nicht. Sie wurde zunächst zum Polizeirevier gebracht, wo der Frau schließlich doch ein Test gelang, der rund 2,3 Promille ergab. Ihr wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen.

Bei einer anschließenden Nachschau konnte festgestellt werden, dass die 41-Jährige insgesamt drei Kollisionen verursacht hatte. Zum einen hatte sie in der Hesselgasse einen geparkten Mercedes gestreift und auf der gegenüberliegenden Straßenseite hatte sie eine Laterne beschädigt. In der Gerbersruhstraße war sie noch gegen eine Baumeinfassung gefahren, sodass diese beschädigt wurde. Der Sachschaden wird auf mindestens 7.000 Euro geschätzt.

Gegen die Frau wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht ermittelt. Ihr Führerschein wurde zu den Akten genommen. Sie muss nun mit dem Entzug ihrer Fahrerlaubnis rechnen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren…

Eröffnung GHC Eppingen

In 20 Monaten vom Spatenstich zur Eröffnung – die Firma Mayer Medizinische Zentren hat den Gesundheitscampus (GHC) Eppingen in der Katharinenstraße von der Konzeption über die Projektierung bis hin zur Einrichtung realisiert. Nun überzeugt ein neues Kompetenzzentrum...

re@di gewinnt in der Kategorie „Innovation und Digitalisierung“

In einer spannenden Verleihung wurde das mittelbadische und interkommunale Netzwerk re@di – regional.digital, an dem auch die Stadt Bruchsal beteiligt ist, am Freitag, 23. Februar, im Landesmuseum Stuttgart mit dem renommierten Staatsanzeiger Award 2023 in der...

Das Grundgesetz ist ein Glückfall für unser Land

400 Bürger/-innen besuchten den Vortrag von Peter Müller, Bundesverfassungsrichter a.D., in Bruchsal „Das Grundgesetz ist ein Glücksfall für unser Land“, sagte Peter Müller, Bundesverfassungsrichter a. D., in seinem Vortrag anlässlich der Jahresstage 175 Jahre...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau