Wiesloch: Verkehrsinsel überfahren und im Graben gelandet

Wiesloch: Verkehrsinsel überfahren und im Graben gelandet

Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verursachte am Dienstagabend gegen 18:40 Uhr ein 19-jähriger Fahrzeugführer, alleinbeteiligt einen Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden auf der L723. An der Ausfahrt Frauenweiler verlor der aus Richtung Rauenberg kommende Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Fahrzeug, überfuhr die Verkehrsinsel und kam schließlich im Graben bei der gegenüberliegenden Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrzeugführer klagte über Schmerzen im Nacken-/ und Schulterbereich, musste aber zunächst nicht medizinisch versorgt werden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens kann noch abschließend beziffert werden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim


Weitere Polizeiberichte aus dem Kraichgau
in unserer Rubrik: Blaulicht/Polizei

Veröffentlicht am 1. April 2020, 16:12
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=301629 

Kommentare sind geschlossen

Werbung















goldankauf wiesloch bei heidelberg








Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen