TSG 1899 Hoffenheim – Frauen gewinnen enges Duell in der Frauenbundesliga gegen Eintracht Frankfurt

TSG gewinnt enges Duell gegen Frankfurt

Am 4. Spieltag der FLYERALARM Frauen-Bundesliga siegte die TSG mit 2:1 (1:1) gegen Eintracht Frankfurt. Nachdem das Team von Chef-Trainer Gabor Gallai im ersten Durchgang Glück hatte, dass die Gäste ihr Chancenplus nur zu einem Treffer nutzten (22.) und Jana Feldkamp sogar den Ausgleich erzielte (34.), drehten die Hoffenheimerinnen nach der Pause auf. Nicole Billa erzielte das verdiente 2:1 (55.) und verpasste es zu erhöhen, sodass Frankfurt in der Schlussphase fast noch zum Punktgewinn kam.
Taktik & Personal:
Zum Start in zwei Kracher-Wochen mit drei Top-Spielen in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga sowie den ersten beiden Begegnungen der Gruppenphase in der UEFA Women’s Champions League empfing die TSG den bisher verlustpunktefreien Tabellendritten Eintracht Frankfurt im Dietmar-Hopp-Stadion. Dabei stellte Chef-Trainer Gabor Gallai seine Anfangsformation im Vergleich zum DFB-Pokalspiel bei den Würzburger Kickers nicht nur personell, sondern auch taktisch um. Vor Torhüterin Martina Tufekovic formierte sich eine Viererkette mit Laura Wienroither, Luana Bühler, Michaela Specht und Katharina Naschenweng. Jana Feldkamp rückte neben Fabienne Dongus ins defensive Mittelfeld, Gia Corley agierte im Zentrum offensiv. Auf den Außenbahnen begannen Sarai Linder und Jule Brand, im Angriff Nicole Billa. Franziska Harsch, Anne Fühner und Petra Kocsán fehlten am 4. Spieltag krankheitsbedingt im Kader der Hoffenheimerinnen.
Bei strahlendem Sonnenschein und fast sommerlichen Temperaturen entwickelte sich im Dietmar-Hopp-Stadion schnell eine umkämpfte und temporeiche Partie, die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen. Im Anschluss erarbeiteten sich aber die Frankfurterinnen die deutlich besseren Chancen und gingen in der 22. Minute – nachdem der Eintracht schon zwei Treffer aufgrund von Abseitspositionen aberkannt worden waren – durch Camilla Küver verdient in Führung. Das Team von Chef-Trainer Gallai fand hingegen in der Offensive selten Lösungen, um gefährliche Aktionen zu kreieren. So kam es auch überraschend, dass Jana Feldkamp noch vor der Halbzeit nach einer Ecke den Ausgleich für die TSG erzielte (34.). Anschließend waren die Hoffenheimerinnen etwas besser im Spiel, der ausgeglichene Halbzeitstand war für das Team von Chef-Trainer Gallai dennoch fast schmeichelhaft.
Deutlich stärker präsentierte sich die TSG dann aber nach der Pause. Schon in den ersten Aktionen zeigte sich, dass die Hoffenheimerinnen die Partie nun dominanter gestalten wollten und bereits kurz nach Wiederanpfiff kam die Gallai-Elf zu einer hochkarätigen Doppel-Chance. Die TSG war nun das bessere Team und belohnte sich in der 55. Minute erneut nach einer Ecke von Katharina Naschenweng durch Nicole Billa mit der Führung. Der Treffer gab der Gallai-Elf weiter Aufschwung, die Eintracht konnte das hohe Tempo der Hoffenheimerinnen kaum noch mitgehen und es ergaben sich weitere hochkarätige Chancen. Diese ließ die TSG aber liegen und in der Schlussphase drehte Frankfurt nochmal auf. Die Angriffe der Gäste wurden zielstrebiger und druckvoller, die Hoffenheimerinnen klärten immer wieder in höchster Not und konnten nur selten entlastende Angriffe auf der Gegenseite starten. Doch die Eintracht vergab beste Chancen, sodass sich die TSG über einen knappen 2:1-Erfolg freuen konnte. „Wir waren am Ende der glückliche Sieger und haben heute nicht unser bestes Spiel gemacht“, resümierte Gallai. „Es war ein Offensivfeuerwerk auf beiden Seiten, in der Pause konnten wir froh sein, nicht deutlich zurückzuliegen. Wir haben für den zweiten Durchgang nochmal an die Mentalität appelliert und umgestellt und hätten dann sogar deutlicher führen können. In der Schlussphase hatten wir richtig Glück, dass Frankfurt nicht noch ausgeglichen hat.“
Der Spielfilm:
11. Minute: Chance für Frankfurt! Shekiera Martinez tankt sich mit Tempo von halbrechts in den Strafraum und passt scharf quer, Lara Prasnikar verpasst die flache Hereingabe im Zentrum nur um wenige Zentimeter.
16. Minute: Abseitstreffer für die Eintracht! Nach einer Kombination durchs Zentrum schiebt Laura Freigang den Ball aus elf Metern an Martina Tufekovic vorbei ins lange Eck, doch die Linienrichterin hat Frankfurts Offensivspielerin im Abseits gesehen, sodass der Treffer nicht zählt.
22. Minute: 1:0 für Frankfurt! Erst wird ein Treffer von Martinez erneut aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen, nur wenige Sekunden später zappelt der Ball aber erneut im Netz. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld steigt Camilla Küver im Strafraum hoch und köpft das Leder unhaltbar für Tufekovic in den rechten Torwinkel.
31. Minute: Fast das 0:2! Martina Tufekovic schiebt den Ball im Spielaufbau Angreiferin Lara Prasnikar in die Füße, die freistehend aus 14 Metern aber rechts vorbei schießt.
34. Minute: Ausgleich! Tooooor für die TSG! Jana Feldkamp köpft einen Eckball von Gia Corley aus dem Strafraum wuchtig in die Maschen. Stark!
36. Minute: Wieder die TSG! Laura Wienroither steckt auf der rechten Seite stark durch zu Jana Feldkamp, Sarai Linder schiebt den Querpass knapp rechts am Tor vorbei.
46. Minute: Doppelchance! Über Gia Corley und Katharina Naschenweng kombiniert sich die TSG stark in die Gefahrenzone und Nicole Billa kommt aus halbrechter Position zum Abschluss. Merle Frohms pariert, aber der Ball landet erneut bei der Hoffenheimer Angreiferin, die auch im zweiten Versuch an Eintrachts Schlussfrau scheitert.
55. Minute: Toooor für die TSG! Katharina Naschenweng bringt eine Ecke in den Strafraum, dort steht Nicole Billa goldrichtig und bugsiert das Leder mit der Innenseite aus elf Metern über die Linie.
58. Minute: Die TSG macht Druck! Nicole Billa schließt wuchtig aus halblinker Position ab, Frohms ist aber zur Stelle.
66. Minute. Doppel-Chance! Einen Kopfball von Jule Brand wehrt Merle Frohms ab, der Nachschuss von Chantal Hagel wird in letzter Sekunde von einer Eintracht-Spielerin geblockt.
75. Minute: Das muss der dritte Treffer sein! Nach einem Ballgewinn im eigenen Strafraum spielt sich die TSG blitzschnell nach vorne und Chantal Hagel bedient von der linken Seite mustergültig Nicole Billa, die sich den Ball nochmal an Frohms vorbeilegen will. Die Torhüterin passt aber auf und schnappt Billa das Leder vom Fuß.
76. Minute: Jetzt aber wieder Frankfurt! Laura Feiersinger legt nach einem Angriff im Strafraum vor Tufekovic nochmal quer, die TSG klärt in höchster Not vor der einschussbereiten Freigang.
83. Minute: Riesen-Chance für die Eintracht! Lara Prasnikar steuert von halbrechts aufs Tor der Hoffenheimerinnen zu, ihr Abschluss aus 15 Metern knallt an die Unterkante der Latte und zurück ins Feld. Auch Laura Freigang probiert es wuchtig, aber Tufekovic hält!
85. Minute: Es bleibt spannend! Sarai Linder zirkelt die Kugel von der rechten Seite zum langen Pfosten, wo Nicole Billa im Grätschen nicht genug Druck hinter den Ball bekommt, sodass dieser Richtung Tor trudelt und Frohms klären kann.
89. Minute: Fast der Ausgleich! Nach einer Ecke der Frankfurterinnen klärt Fabienne Dongus in letzter Sekunde.
90. + 2 Minute: Wieder hat die TSG mächtig Glück! Nach einem cleveren Pass taucht Laura Freigang plötzlich frei vor Tufekovic auf, schiebt das Leder aber links am Tor vorbei.

Zugesandt von Pia Kielmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Frauen– und Mädchenfußball TSG Hoffenheim

Anmerkung der Redaktion: Generalprobe zum CL-Spiel am kommenden Dienstag gelungen!

Veröffentlicht am 2. Oktober 2021, 19:55
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=321290 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen