Sinsheim-Weiler: Brand eines Holzschuppens

Sinsheim- Weiler: Brand eines Holzschuppens

Das unbedachte Entsorgen heißer Asche hatte für einen Hausbesitzer fatale Folgen in der Nacht. Der in Weiler wohnende 60-jährige Mann hatte am Mittwochabend noch heiße Asche in einen mit Baumschnitt gefüllten Eimer entsorgt. Dies führte im Laufe der Nacht dazu, dass sich hieraus langsam ein Brand entwickelte. Das Feuer breitete sich aus und griff schließlich auf den Holzschuppen über, welcher gegen 04.00 Uhr in Vollbrand stand. Glücklicherweise konnte durch die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen an die direkt angrenzenden Garagen und das an die Garagen angebaute Wohnhaus verhindert werden. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 5.000 Euro. Die Feuerwehren aus Sinsheim, Weiler und Hilsbach waren mit insgesamt 40 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen bei der Brandbekämpfung im Einsatz. Die Polizei war mit zwei Streifenwagen, der Rettungsdienst und das THW jeweils mit einem Fahrzeug vor Ort. Der Polizeiposten Angelbachtal führt die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 20. Februar 2020, 08:04
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=299966 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen