Bleiben Sie informiert  /  Freitag, 14. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Sinsheim: Das Amt für Bildung, Familie und Soziales informiert:

9. Juni 2020 | Allgemeines, Das Neueste, Familie, Gesellschaft, Orte, Sinsheim, ~ Umland

Angebote für Kinder und Jugendliche – Jugendhaus wieder „teil-geöffnet“

Nicht nur Schulen und Spielplätze sind wieder in Betrieb, auch die Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit dürfen ab Juni wieder ihre Türen öffnen und – zumindest eingeschränkt – von den Kindern und Jugendlichen genutzt werden. An einen regulären „offenen Betrieb“ ist allerdings momentan noch nicht zu denken. Dazu gibt es noch zu viele Einschränkungen wie das Abstandsgebot und die Hygieneregeln, die natürlich auch im Jugendhaus zu berücksichtigen sind. Das Jugendhausteam hat ein eigenes Hygienekonzept erstellt, in dem beschrieben wird, wie diese Vorgaben in die Tat umgesetzt werden.

In den nächsten Wochen können zunächst nur Gruppenangebote und einzelne Projekte stattfinden. Für die Teilnahme ist eine vorherige Anmeldung nötig. Alle Teilnehmer müssen eine Selbsterklärung ausfüllen, auf der die wichtigsten Gesundheitsfragen zu beantworten sind. Außerdem werden Teilnehmerlisten geführt, damit bei einer auftretenden Infektion schnellstmöglich alle Betroffenen informiert werden können.

Trotz aller Auflagen freut sich das Team des Jugendhauses, dass das Angebot wieder für die Jugendlichen in Sinsheim zur Verfügung steht und so auch hier Schritte in Richtung Normalität gemacht werden können. Die aktuellen Informationen sind auf der Instagram-Seite des Jugendhauses zu finden: https://www.instagram.com/jugendhaussinsheim/

 JuMo – im Wiesental …

Auch Laura Olbert, Mitarbeiterin der Mobilen Jugendarbeit, ist mittlerweile wieder präsent und kann den Kontakt zu den Jugendlichen wieder „in echt“ und nicht ausschließlich virtuell gestalten. An festen Tagen kann man sie am neuen Skatepark, an der Graffiti-Wall oder um den Bauwagen herum antreffen. Künftig finden auch kreative Projekte im Freien statt, soweit sie mit den Corona-Einschränkungen zu vereinbaren sind.

… und im World Wide Web

Aufgrund der gesetzlichen Abstandsregeln wird das „kreativlabor“ nicht im Bauwagen, sondern weiterhin digital angeboten. Das „kreativLAB:digital“ soll jungen Leuten einerseits eine bunte Mischung an kreativen Ideen präsentieren, die sie auch zu Hause simpel umsetzen können. Andererseits besteht die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen. Innerhalb des neuen Formats ist mit Jugendlichen über den virtuellen Weg zum Beispiel ein Trickfilm entstanden, der zeigt, wie man eigene Seedbombs herstellen kann. Der Film ist online auf dem YouTube Kanal „JuMo Sinsheim“ zu finden.

Um weiterhin für junge Leute da zu sein, mit ihnen im Kontakt zu bleiben und sie durch innovative Angebote zu erreichen, sind die digitalen Möglichkeiten sehr gut geeignet. Neben den bekannten Kanälen wie Facebook, Instagram und YouTube, kann man JuMo ab sofort auch – allein oder in Gruppen – per Video-Meeting im virtuellen Raum treffen. Das Video-Meeting findet immer montags von 18.00 – 19.00 Uhr und freitags von 15.00 – 16.00 Uhr über meet.jit.si/jumosnh statt. Eine vorherige Registrierung ist nicht nötig.

Ein neues Highlight in Sinsheim: Der Skatepark im Wiesental

In den zurückliegenden Monaten entstand ein richtiges Highlight im Wiesental: Ein zusammenhängender und durchdachter Skatepark mit einer planen Betonoberfläche und einer so genannten „Bowl“ (wörtlich: „Schüssel“), also einer abgesenkten Fläche, die im näheren und weiteren Umfeld von Sinsheim echten Seltenheitswert hat, wie die Skater sagen.
Leider konnte die Einweihungsfeier aus den bekannten Gründen bisher nicht stattfinden. Deshalb ist die Eröffnung der Anlage in der öffentlichen Wahrnehmung ein wenig untergegangen. Seit die Spielplätze wieder geöffnet sind, kann auch der Skatepark befahren werden. Das schöne Wetter trägt seinen Teil dazu bei, dass dieses Angebot auch intensiv genutzt wird.
Wer sich davon einen Eindruck verschaffen möchte, darf gerne einmal im Wiesental vorbeischauen und neugierig sein. Alle Nutzer der Anlage werden gebeten, die Abstandsregeln soweit möglich einzuhalten und zu respektieren – nur so kann der Skatepark auch weiterhin geöffnet bleiben. Die Einweihungsparty wird nachgeholt, sobald auch zünftige Partys wieder zulässig sind. 

 Schulsozialarbeit der Stadt Sinsheim in gewohnter Weise erreichbar

Schon während der Schulschließungen konnte das Angebot der Schulsozialarbeit aufrechterhalten werden. Je mehr die Schulen wieder zum Regelbetrieb zurückkehren, umso wichtiger ist auch die Präsenz der Schulsozialarbeit vor Ort. Natürlich liegt der Schwerpunkt aktuell auf der Beratung von Kinder, Eltern und Lehrkräften. Angebote für und mit Klassen werden erst dann wieder stattfinden, wenn die Klassen auch wirklich vollzählig unterrichtet werden. Aber gerade in diesen Zeiten, wo sich alle Schülerinnen und Schüler mit neuen Voraussetzungen und vielen Einschränkungen arrangieren müssen, wo immer noch viel Zeit zu Hause, teilweise auf engem Raum verbracht wird, ist es wichtig, dass die Schulsozialarbeit der Stadt Sinsheim als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Falls die Schulsozialarbeiter zum Zeitpunkt Ihres Anrufs nicht erreichbar sein sollten, gibt es die Möglichkeit, Namen und Telefonnummer für einen Rückruf zu hinterlassen.

Kontaktdaten der Schulsozialarbeit in Trägerschaft der Stadt Sinsheim:

Grundschulen Dühren, Hilsbach/Weiler und Wingertsbergschule Reihen:
Susanne Berthold: 0173 3792101, [email protected]

Grundschulen Rohrbach und Schule am Giebel Steinsfurt:
Cornelia Moser: 07261 404 177, [email protected]

Carl-Orff-Schule:
Anja Glück: 07261 404 674, [email protected]

Theodor-Heuss-Schule:
Grundschulklassen: Dorothea Volkert 07261 404 692, [email protected]

Kraichgau Realschule:
Monika Fink-Adebayo: 07261 404 470, [email protected]

Wilhelmi-Gymnasium:
Katja Himmelmann: 07261 404 691, [email protected]

Jugendseiten auf der städtischen Homepage neu gestaltet

Die hauptamtlichen Mitarbeiter im Bereich des Kinder- und Jugendreferats haben die zurückliegenden Wochen der Corona-Einschränkungen unter anderem dafür genutzt, die Inhalte der städtischen Homepage zu aktualisieren. Auf www.is.gd/jugendsnh gibt es ausführliche Informationen über die städtischen Angebote für Kinder und Jugendliche

Zugesandt von der Stadt Sinsheim

Das könnte Sie auch interessieren…

ADFC lädt ein zur Sternfahrt am 23.06.2024

Zum Auftakt vom Stadtradeln Rhein-Neckar-Kreis 2024 lädt die ADFC Ortsgruppe Wiesloch/Walldorf zur Sternfahrt am Sonntag, 23.06.2024 Treffpunkt ist der Bahnhof Wiesloch/Walldorf (Wieslocher Seite) um 8:45 Uhr. Vor dort radeln die Teilnehmenden über die alte B3 über...

„Liebe Demokratie, wir müssen reden – 75 Jahre Grundgesetz und Deutscher Bundestag“

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Castellucci ruft Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren dazu auf, sich am diesjährigen Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag zu beteiligen Der Deutsche Bundestag lädt vom 6. bis 12. Oktober 2024 gemeinsam...

Sandhausen – Täter stehlen Grabschmuck auf Friedhof

Sandhausen - Buntmetalldiebsstähle vom Friedhof - Zeugen gesucht! In der Zeit von Dienstag 21:30 Uhr bis Mittwoch 07:00 Uhr verschaffte sich bislang noch unbekannte Täterschaft Zugang zum Waldfriedhof und entwendete nach bisherigem Erkenntnisstand an über 60 Gräbern...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau