Safety-First beim Handel mit Kryptowährungen: Diese Sicherheits-Tipps sollte man beachten

Kryptowährungen sind derzeit in aller Munde, und es ist kein Wunder, warum. Angesichts des Potenzials für hohe Renditen springen viele Menschen auf den Zug auf und kaufen Kryptowährungen. Doch bevor du dich dem Kryptowährungswahn anschließt, solltest du einige wichtige Dinge über Investitionen in Kryptowährungen wissen. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren, was du bei Investitionen in Kryptowährungen beachten musst. 

Recherchiere Kryptowährungen ausgiebig, bevor du sie kaufst 

Bevor du eine Investitionsentscheidung triffst, ist es wichtig, dass du dich gründlich informierst. Bei Investitionen in Kryptowährungen ist das nicht anders – du solltest dir die Zeit nehmen, dich über die verschiedenen Arten von Coins zu informieren und herauszufinden, welche davon im Laufe der Zeit ein beständiges Wachstum aufweisen. Du solltest auch Bewertungen von Nutzern lesen, die in verschiedene Coins investiert haben, damit du dir ein Bild davon machen kannst, welche Coins dein Geld wert sein könnten. Wenn du Kryptowährungen kaufen möchtest, empfiehlt es sich Plattformen zu verwenden, um Kurse zu überwachen wie beispielsweise den Kurs von Cardano auf Bitvavo. Außerdem ist es wichtig, dass du auf Änderungen in der Regulierung von Kryptowährungen achtest – diese Änderungen können den Wert deiner Investition erheblich beeinflussen.

Richte eine sichere Wallet als Grundlage ein  

Damit du Kryptowährungen kaufen und nutzen kannst, brauchst du eine sichere Geldbörse, in der du deine Münzen sicher aufbewahren kannst. Dein Wallet sollte möglichst mehrere Währungen speichern, damit du bei Bedarf einfach zwischen ihnen wechseln kannst. Außerdem sollte dein Wallet über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung verfügen, damit nur du darauf zugreifen kannst, auch wenn jemand anderes deinen Benutzernamen oder dein Passwort kennt. Es wird auch empfohlen, dass du alle Wallets mit verschlüsselten Backups sicherst, falls deinem Computer oder Gerät etwas zustößt. 

Auch Kryptowährungen sollte man diversifizieren 

Wenn du in Kryptowährungen investierst, ist es wichtig, nicht alles auf eine Karte zu setzen, sondern zu diversifizieren! Das bedeutet, dass du nicht nur in eine Währung investierst, sondern deine Investitionen auf mehrere Währungen verteilst, so dass, wenn eine Währung im Wert sinkt, die anderen nicht unbedingt (so stark) nachziehen. Außerdem schützt die Diversifizierung vor plötzlichen Marktschwankungen, da verschiedene Währungen zu jedem Zeitpunkt unterschiedlich reagieren können. 

Zwei-Faktoren-Authentifizierung einrichten

Die Sicherheit deiner Kryptowährungen sollte immer oberste Priorität haben. Eine Möglichkeit, dies zu gewährleisten, ist die Einrichtung einer Zwei-Faktor-Authentifizierung. Dieser Prozess fügt deinem Konto eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu und stellt sicher, dass der Zugang ohne den zweiten Schritt unzugänglich bleibt. Um loszulegen, musst du nur die 2FA im Einstellungsmenü der meisten Kryptowährungskonten aktivieren. Sobald dies geschehen ist, muss der Empfang von Einmalpasswörtern per SMS oder über eine Authentifizierungs-App eines Drittanbieters (wie Google Authenticator) abgeschlossen sein, bevor du auf die Plattform zugreifen und Transaktionen durchführen kannst. Wenn du dir nur ein paar Minuten Zeit nimmst, um die Zwei-Faktor-Authentifizierung einzurichten, kannst du beruhigt sein und die Wahrscheinlichkeit von Betrug mit deinen Kryptowährungen deutlich verringern. Außerdem kannst du dich darauf verlassen, dass dein Vermögen nicht durch Dritte, die dein Passwort haben, zugänglich ist.

Beobachte die Markttrends und die Volatilität und beobachte die Preise  

Wenn du in Kryptowährungen investiert hast, ist es wichtig, dass du die Markttrends im Auge behältst und die Preise genau beobachtest, damit du weißt, wann es am besten ist, Coins zu kaufen oder zu verkaufen, um Gewinne zu erzielen. Wie bei jeder Art von Anlageinstrument oder Handelsaktivität ist das Timing entscheidend – wenn du es richtig machst, kannst du große Gewinne erzielen, aber wenn du es falsch machst, kannst du stattdessen große Verluste erleiden. Allein aus diesem Grund ist es immer empfehlenswert, die Marktvolatilität zu beobachten, wenn du mit Kryptowährungen handelst. Kurse wie die von bekannten Kryptowährungen wie den Bitcoin Kurse Bitcoin, Ethereum Kurs oder den Kurs von Polkadot in Euro, solltest Du kontinuerlich beobachten und am besten nicht im größten Hoch einsteigen.

Fazit

Aufgrund des enormen Potenzials für hohe Renditen sind viele Menschen daran interessiert, ihr Geld in die Kryptowährungsmärkte zu investieren. Bevor du das tust, musst du jedoch einige wichtige Überlegungen anstellen, z. B. verstehen, wie diese Märkte funktionieren, recherchieren, welche spezifischen Coins verfügbar sind, Investitionen diversifizieren, sichere Wallets einrichten, die Preise regelmäßig überwachen, sich über Vorschriften, Steuern und Sicherheitsprotokolle informieren usw. Das alles muss berücksichtigt werden, bevor du eine Entscheidung über Kryptowährungsinvestitionen triffst.

Veröffentlicht am 7. März 2023, 18:56
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=333475 

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen