Polizei warnt vor FAKE E-Mail mit Anhängen (Rechnungen etc.)

logo-polizei

POL-MA: Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Polizei warnt vor E-Mail mit Schadsoftware

 

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Heute verständigen zahlreiche Mailempfänger die Polizei über erhaltene E-Mails, die fingierte Rechnungen enthalten.

Die E-Mails sind zumeist mit dem Briefkopf einer reellen Firma versehen und weisen Rechnungen z. B. für Handwerker, gekaufte Waren oder Software aus, um so möglichst echt zu wirken.

Neben den aufgelisteten Leistungen oder angeblich erhaltenen Waren enthält die E-Mail einen Link, den der Empfänger zum Öffnen der Rechnung anklicken soll. Tatsächlich führt der Link aber zum Download einer Schadsoftware (Trojaner), die dem Täter ermöglicht, die Daten auf ihrem PC zu verschlüsseln.

Es wird dringend davon abgeraten, den Link anzuklicken oder Anhänge solcher E-Mails zu öffnen.

Im Schadensfall sollten sie sich mit ihrem zuständigen Polizeirevier in Verbindung setzen. Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim
Anmerkung der Redaktion :
Diese Masche ist nicht neu - 
Keine emails unbekannter Absender öffnen!
Veröffentlicht am 16. Dezember 2016, 16:11
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=199488 

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















goldankauf wiesloch bei heidelberg






Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen