News aus dem Rathaus Mühlhausen …

Rathaus und Verwaltungsstellen nur nach Terminvereinbarung zugänglich

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie sind das Rathaus sowie die Verwaltungsstellen in Rettigheim und Tairnbach für die Bürgerinnen und Bürger bis auf Weiteres nur nach Terminvereinbarung zugänglich. Soweit Ihr Anliegen telefonisch, elektronisch oder postalisch erledigt werden kann, bitten wir Sie, dies auf diesem Weg zu erledigen. Falls nicht, stehen wir für Terminvereinbarungen zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Dieser Hinweis wird von den Stadt u. Gemeindeverwaltungen allgemein kommuniziert!

Straßensperrung in Rettigheim, Hochstraße 17 vom 02.11.2020 bis 04.11.2020

Aufgrund einer Erstellung einer Bodenplatte muss die Hochstraße in Höhe Hausnummer 17 in der Zeit vom 02.11.2020 bis zum 04.11.2020 voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Straßen Im Brühl und Odenwaldstraße umgeleitet.

Wir bitten um Beachtung.

Starkregenrisikomanagement
Unterzeichnung einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung

Starkregenniederschläge haben in den letzten Jahren in einigen Gemeinden zu großen Schäden geführt. Auch die daraus resultierende Überlastung der Kanäle kann zu Überflutungen in den Siedlungsbereichen führen.
Zur Verhinderung möglicher Schäden sollten die Kommunen geeignete Strategien und Anpassungsmaßnahmen treffen.
Im Rahmen der kommunalen Vorsorgeplanung fördert das Land Baden-Württemberg eine Gefährdungserkundung durch Starkregen sowie die Erstellung eines Konzeptes mit 70 %. Die fachliche Begleitung übernehmen die unteren Wasserbehörden.
Die Städte und Gemeinden Bad Schönborn, Kronau, Malsch, Dielheim, Östringen, Mühlhausen, Rauenberg und Wiesloch haben einen Kooperationsverbund gegründet und ein gemeinsames kommunales Starkregenrisikomanagement in Auftrag gegeben.
Zur Unterzeichnung einer öffentlichen-rechtlichen Vereinbarung am 29.11.2019 (vor den Corona-Hygiene Maßnahmen) konnte Bürgermeister Jens Spanberger die Bürgermeister des Kooperationsverbunds sowie Herrn Dr. André Assmann und Herrn Dr. Stefan Jäger der beauftragten Firma geomer GmbH aus Heidelberg begrüßen.
Mittlerweile wurde die Genehmigung der öffentlich-rechtlichen Vereinbarung durch das Regierungspräsidium Karlsruhe erteilt und auch der Förderbescheid liegt inzwischen vor. Die Firma geomer GmbH hat nun begonnen ein Konzept für das Starkregenrisikomanagement zu erstellen. (wir berichteten bereits darüber)

Zugesandt von der Gemeinde Mühlhausen

Veröffentlicht am 28. Oktober 2020, 09:28
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=310037 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen