Bleiben Sie informiert  /  Montag, 17. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Neue Ermittlungen im Mordfall um Manuela Kreis

18. April 2024 | Blaulicht, Das Neueste, Rohrbach, Sinsheim

Die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Heidelberg die Ermittlungen in einem seit dem 13. September 1995 ungelösten Mordfall um die damals 16-jährige Manuela Kreis wiederaufgenommen. Die Ermittlerinnen und Ermittler haben die Beweisergebnisse noch einmal akribisch überprüft und dabei neue Erkenntnisse gewonnen

Manuela Kreis wollte nach Bad Rappenau trampen um mit ihrem Freund eine Diskothek zu besuchen. Auf dem Weg nach Bad Rappenau verschwand sie.

Manuela Kreis verließ am Abend des 13. September 1995 ihre elterliche Wohnung in der Wagenbacher Straße in Siegelsbach, um per Anhalter zu der Diskothek „Scharfbaum“ in Bad Rappenau zu gelangen. Hier kam sie nie an.

Einige Monate später, im April 1996, fand eine Spaziergängerin den Schädel von Manuela Kreis in einem Waldstück bei Sinsheim-Rohrbach. Erst im Februar 1997 fand ein Waldarbeiter wenige hundert Meter entfernt von der Fundstelle des Schädels in schwer zugänglichem Gelände den noch bekleideten Körper des Mädchens.

Staatsanwaltschaft setzt 5.000 Euro Belohnung aus

Eine Obduktion durch die Rechtsmedizin Heidelberg ergab, dass die 16-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Die Kriminalpolizeidirektion ist auch nach fast 30 Jahren weiterhin auf die Bevölkerung angewiesen und sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall Manuela Kreis geben können. 

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Straftat und zur Ermittlung des Täters führen, setzt die Staatsanwaltschaft Heidelberg eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro aus. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen bestimmt und nicht für Beamte, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges. Hinweise auf den Täter und Mitteilungen über die Straftat nehmen die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg über das kriminalpolizeiliche Hinweistelefon unter 0621/174 4444 und alle anderen Polizeidienststellen entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren…

Rauenberg – 14-Jährige ohne Führerschein unterwegs

Am frühen Samstagmorgen, kurz vor 02:00 Uhr, kontrollierte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Wiesloch in Rauenberg eine Audi-Fahrerin. Im Laufe der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerin des Fahrzeuges erst 14 Jahre alt ist und nicht im Besitz...

A6/Sinsheim – Zwei schwerverletzte Personen nach Überschlag

Schwerer Unfall auf der A6 bei Sinsheim: Fahrzeug überschlägt sich, zwei schwerverletzte Personen Am gestrigen Nachmittag (15.06.2024) ereignete sich auf der Autobahn A6 in Höhe der Anschlussstelle Sinsheim Süd Richtung Mannheim ein schwerer Verkehrsunfall. Kurz nach...

25. Sparkasse Kraichgau-Lauf: nur noch 100 Tage bis zum Jubiläumslauf

Genügend Zeit sich noch ausgiebig auf diese sportliche Herausforderung vorzubereiten Am 22.09.2024 findet der 25. Sparkasse Kraichgau-Lauf statt. Die Organisatoren des Rohrbacher Lauftreff blicken schon heute mit ein wenig stolz auf ihren Jubiläumslauf voraus....

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau