Neckargemünd / Lobenfeld: Drogenkonsum bei Fahrzeugkontrollen entdeckt

Neckargemünd/Lobenfeld: Drogenkonsum bei Fahrzeugkontrollen entdeckt –  24-jähriger innerhalb von zwei Monaten zum vierten Mal erwischt

Fahrzeugkontrollen des Polizeireviers Neckargemünd im Laufe des Montages brachten es an den Tag. Bei drei Kontrollen in Neckargemünd (2) und Lobbach-Waldwimmersbach (1) standen die jeweiligen Fahrer unter Drogeneinfluss. Einer davon, ein 24-Jähriger, den man schon mit Fug und Recht als „alten Bekannten“ bezeichnen könnte, fiel den Beamten schon zum vierten Mal innerhalb von zwei Monaten auf.

Gegen 18.30 Uhr fiel einer Streife in der Hauptstraße Waldwimmersbach ein Ford Galaxy auf, der durch das Signal „Bitte folgen!“ auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes „Im Neurott“ gelotst wurde. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit wurde bei dem jungen Mann eine Amphetamin-Beeinflussung festgestellt, weshalb auf dem Revier eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Die Fahrzeugschlüssel wurden vorübergehend sichergestellt. Eine Meldung an die Führerscheinstelle erfolgt im Nachgang.

Vermeintliche Drogendealer kontrollierte die Beamten bereits wenige Stunden zuvor in der Hollmuthstraße. Den Beamten war kurz nach 13 Uhr ein Nissan in der Bahnhofstraße aufgefallen, das mit einem Pärchen, einem 23-jährigen Mann und einer 22-jährigen Frau besetzt war. Ein erster Test beim Fahrer bestätigte den Verdacht, auf Marihuana-Beeinflussung. Auch ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die führerscheinstelle informiert. Bei der Kontrolle drang zudem starker Marihuana-Geruch aus dem Fahrzeuginneren nach draußen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeuges wurde ein Beutel mit mehr als 75 Gramm der Droge aufgefunden. Die Wohnungen des Fahrers und seiner Beifahrerin in Heidelberg wurden ebenfalls durchsucht. Bei der 21-Jährigen wurden geringe Spuren Amphetamin, bei ihm ebenfalls Spuren einer weißen Substanz sowie geringe Mengen von Marihuana und eine Feinwaage aufgefunden und sichergestellt. Nach ihren erkennungsdienstlichen Behandlungen und DNA-Proben wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Wegen des Verdachts des Handeltreibens und somit gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen zu haben, sind weitere Ermittlungen eingeleitet.

Bereits am Morgen, kurz vor 7.30 Uhr, wurde in der Wiesenbacher Straße ein Mercedes gestoppt. Der 24-jährige Fahrer war den Beamten seit dem 14. Januar bereits drei Mal (14.01./01.02./07.02.) beim Fahren unter Drogeneinfluss aufgefallen. Auch dieses Mal stand er wieder unter Drogen, was ein erster Test bestätigte. Das weitere Procedere, Blutentnahme und Benachrichtigung der Führerscheinstelle, die zudem die charakterliche Eignung des 24-Jährigen, zum Führen von Kraftfahrzeugen durch Anordnung einer Medizinisch-Psychologischen-Untersuchung prüfen will, dürfte dem unbelehrbaren Mann bekannt sein.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 8. März 2022, 12:38
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=324956 

Kommentare sind geschlossen

Werbung



goldankauf wiesloch bei heidelberg




















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen