Bleiben Sie informiert  /  Freitag, 14. Juni 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Kraichgau: Eine Reise in die Welt der Streuobstwiesen

4. Oktober 2023 | Freizeit, Leitartikel, Natur und Umwelt, Photo Gallery, ~ Umland, ~~ Überregional

Der Kraichgau, ist für seine Streuobstwiesen bekannt. Diese Wiesen sind nicht nur eine Oase der Biodiversität, sondern auch Zeugnis einer jahrhundertealten Kulturlandschaft, die durch den Menschen geprägt wurde.

Bedeutung der Streuobstwiesen

Streuobstwiesen sind charakterisiert durch die lockere Anordnung von hochstämmigen Obstbäumen verschiedenster Arten und Sorten. Im Gegensatz zu den regelmäßigen, intensiv bewirtschafteten Plantagen sind diese Wiesen meist extensiv bewirtschaftet, was bedeutet, dass sie ohne den Einsatz von Pestiziden oder Kunstdünger auskommen. Das hat zur Folge, dass sie nicht nur gesunde und schmackhafte Früchte hervorbringen, sondern auch Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten bieten.

Ein Paradies für die Artenvielfalt

Die besondere Struktur von Streuobstwiesen – eine Mischung aus Bäumen, Gräsern, Kräutern und Büschen – schafft einen vielfältigen Lebensraum. So finden hier viele Vogelarten, wie beispielsweise der Steinkauz oder der Gartenrotschwanz, Nistplätze und Nahrungsquellen. Auch Insekten, insbesondere Bienen und Schmetterlinge, profitieren von der Blütenvielfalt. Für Reptilien und Amphibien bieten die feuchten, schattigen Bereiche unter den Bäumen ideale Rückzugsräume.

Ein Stück Kulturgeschichte

Die Geschichte der Streuobstwiesen im Kraichgau reicht mehrere Jahrhunderte zurück. Viele der heute noch stehenden Bäume sind Zeugen vergangener Zeiten und erzählen Geschichten von Generationen von Landwirten, die sie gepflegt und bewirtschaftet haben. Die Früchte dieser Bäume, insbesondere Äpfel, wurden früher in großen Mengen zur Herstellung von Most verwendet, einem alkoholischen Getränk, das in der Region traditionell hergestellt wurde. Mit der Modernisierung der Landwirtschaft gerieten jedoch viele Streuobstwiesen in Vergessenheit, da sie weniger ertragreich sind als intensive Obstplantagen. Glücklicherweise erkannte man im Laufe der Zeit den ökologischen und kulturellen Wert dieser Wiesen und setzte sich für ihre Erhaltung ein.

„Vielfalt des Kraichgaus – Kulturlandschaft mit wildem Herz“ – Wanderausstellung bis zum 29. Juli im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis in Heidelberg zu sehen

Von Apfelsorten und Biodiversität

Eines der bemerkenswertesten Merkmale der Streuobstwiesen im Kraichgau ist die unglaubliche Vielfalt an Obstsorten. Während in kommerziellen Obstplantagen oft nur eine Handvoll Sorten angebaut werden, können in einer traditionellen Streuobstwiese dutzende, wenn nicht sogar hunderte von Sorten nebeneinander existieren. Viele dieser Sorten sind alte, regionale Spezialitäten, die heute kaum noch zu finden sind.

Diese genetische Vielfalt ist nicht nur aus kultureller Sicht wertvoll, sondern auch aus ökologischer. Unterschiedliche Sorten blühen zu verschiedenen Zeiten, bieten also Nahrung für Insekten über einen längeren Zeitraum. Außerdem sind sie oft resistenter gegen Schädlinge und Krankheiten, was den Verzicht auf Pestizide erleichtert.

Streuobstwiesen heute

Trotz ihrer Bedeutung sind Streuobstwiesen weiterhin gefährdet. Der wirtschaftliche Druck und die Urbanisierung führen dazu, dass immer mehr dieser Wiesen verschwinden. Aber es gibt auch Hoffnung: Immer mehr Menschen erkennen den Wert dieser Kulturlandschaft und setzen sich für ihre Erhaltung ein.

Im Kraichgau haben sich zahlreiche Initiativen und Vereine gegründet, die sich dem Schutz und der Pflege der Streuobstwiesen verschrieben haben. Sie bieten Führungen an, veranstalten Pflanzaktionen und informieren die Öffentlichkeit über die Bedeutung dieser einzigartigen Landschaft. Zudem gibt es Bestrebungen, regionale Produkte, wie Marmeladen, Säfte oder Most, direkt zu vermarkten und so den Landwirten einen Anreiz zu geben, ihre Wiesen weiterhin zu bewirtschaften.

Für den Besucher bieten die Streuobstwiesen des Kraichgau nicht nur eine idyllische Landschaft und leckere Früchte, sondern auch die Chance, ein Stück lebendige Kulturgeschichte zu erleben.

Das könnte Sie auch interessieren…

Digitalisierung in Eppingen: Virtuelles Bauamt

Virtuelles Bauamt in Eppingen vereinfacht Antragsstellung und Zusammenarbeit bei Bauanträgen Ab sofort können Bauanträge bei der Stadt Eppingen sowie den Gemeinden Gemmingen und Ittlingen über die Plattform „Virtuelles Bauamt“ digital eingereicht werden. Damit setzt...

Öffentliche Burgführung auf der Burg Steinberg

Öffentliche Burgführung - 16.06.2024 um 11:00 Uhr mit Burgführerin Marita Hesch Schon von Weitem ist die Burg Steinsberg mit ihrem eindrucksvollen achteckigen Bergfried auf der höchsten Erhebung des Kraichgaus zu sehen. Sie beeindruckt durch ihre besondere Lage, die...

Sarah Conner kommt nach Mosbach

Sarah Connor feiert am Donnerstag Geburtstag und ist Ende Juli live im Großen Elzpark in Mosbach zu erleben Sarah Connor wird am Donnerstag, 13. Juni, 44 Jahre jung. Die sympathische Sängerin scheint auf dem Höhepunkt ihrer Karriere zustehen. Ihre Fans lieben sie, die...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau