Bleiben Sie informiert  /  Mittwoch, 28. Februar 2024

Informationen von Hier

Termine, Adressen, Vereine,
Lokalpolitik, Berichte und
Wirtschaftsinformationen

Direkt zur Redaktion

redaktion@kraichgau-lokal

Aktuelle Nachrichten und Berichte aus dem Kraichgau

Jetzt auch Schnellverfahren in Mannheim zu Protest bei „Montagsspaziergängen“ …

28. Dezember 2021 | #Polizei, Blaulicht, Das Neueste, Leitartikel, Orte, Rhein-Neckar-Kreis, ~ Umland, ~~ Überregional

Mannheim: Zwei Teilnehmer einer verbotenen Versammlung wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte u.a. im Rahmen des beschleunigten Verfahrens verurteilt

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Polizeipräsidiums Mannheim

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurden durch das Amtsgericht Mannheim ein 50-jähriger und ein 57-jähriger Mann wegen des Verdachts des tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte im Rahmen des sogenannten beschleunigten Verfahrens zu Geldstrafen in Höhe von mehreren Tausend Euro verurteilt.

Beide stehen im Verdacht, am Abend des 27.12.2021 an den sogenannten Montagsspaziergängen, die den gemeinschaftlichen Protest gegen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zum Gegenstand hatten, teilgenommen und Widerstandshandlungen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamtinnen und -beamten begangen zu haben.

Die Polizei hielt mehrere nicht genehmigte Aufzüge in der Mannheimer Innenstadt an und wies die Teilnehmer auf die gültige Rechtslage hin. Während dieser Maßnahmen kam es in den Quadraten zu Widerstandshandlungen durch die beiden Beschuldigten gegenüber den eingesetzten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, indem sie versuchten, gewaltsam die polizeiliche Absperrung zu durchbrechen.

Beide Beschuldigte wurden vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim einem beschleunigten Verfahren zugeführt. Im Rahmen der Hauptverhandlung am Nachmittag des 28.12.2021 vor dem Amtsgericht Mannheim wurde der 57-Jährige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 2100,- Euro, der 50-Jährige wegen tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte zu einer Geldstrafe in Höhe von 3600,- Euro verurteilt. Die Urteile sind noch nicht rechtskräftig.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren…

20. Landesbühnentage vom 3.-5. Mai 2024 in Bruchsal

Landestheater? Immer unterwegs – und diesmal auch als Festival! Das Wesen der Landestheater ist die Bespielung von allen Bühnen quer durch die Republik, es gibt keinen Landstrich, der nicht durch sie kulturell abgedeckt wird. Warum sollte ein Festival der Landesbühnen...

Sanierungsarbeiten auf der B 39 bei Sinsheim-Steinsfurt

Einschränkungen im Stadtbusverkehr ab 01. März 2024 Vom 01. bis 31.03.2024 wird der Knotenpunkt B 39 / L 592 im Bereich Sinsheim-Steinsfurt unter Vollsperrung saniert. Aufgrund der Baumaßnahme des Landkreises kommt es zu folgenden Einschränkungen/Ausfällen im...

Eröffnung GHC Eppingen

In 20 Monaten vom Spatenstich zur Eröffnung – die Firma Mayer Medizinische Zentren hat den Gesundheitscampus (GHC) Eppingen in der Katharinenstraße von der Konzeption über die Projektierung bis hin zur Einrichtung realisiert. Nun überzeugt ein neues Kompetenzzentrum...

Hier könnte Ihr Link stehen

Kraichgau – Veranstaltungen / Gewerbe

Werbung

Hier könnte Ihr Link stehen

Themen

Archiv

Archive

goldankauf wiesloch bei heidelberg
goldankauf kraichgau