Dielheim: „Schockanrufer“ erbeuten 25.000.- Euro; Kripo ermittelt

Dielheim: „Schockanrufer“ erbeuten 25.000.- Euro; Kripo ermittelt

Bereits am Mittwochnachmittag wurde eine 80-jährige Frau Opfer eines Betruges.

Am Vormittag hatte sie einen Anruf eines unbekannten Mannes erhalten, der sich als Polizeibeamter ausgab und ihr vorgaukelte, ihr Sohn hätte den tödlichen Verkehrsunfall einer schwangeren Radfahrerin verursacht. Um ihn frei zu bekommen, wäre eine Kaution von 40.000.- Euro fällig.

Da kein Bargeld vorhanden war, einigte man sich auf die Übergabe von Wertsachen, weshalb ein Polizeibeamter in Kürze vorbeikommen würde, um diese abzuholen.

Die Seniorin, die durch die Situation völlig überfordert war, packte den gesamten Schmuck zusammen und übergab ihn im Laufe des Mittwochnachmittages vor ihrer Haustür an einen noch unbekannten Abholer.

Nach Bammental und Mannheim (Pressemitteilung vom 03.03.2022, 16.26 Uhr) ist dies bereits der dritte Fall innerhalb weniger Tage, wo betagte Seniorinnen Opfer von skrupellosen Betrügern wurden. Dabei erbeuteten die falschen Polizeibeamten Bargeld und Wertgegenstände von mehr als 130.000.- Euro.

Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 4. März 2022, 15:32
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=324905 

Kommentare sind geschlossen

Werbung









goldankauf wiesloch bei heidelberg














Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Anmelden | Designed by Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen