Aktuelle „Blaulicht“ – Meldungen aus dem Redaktionsbereich …

Polizeimeldungen aus dem Redaktionsbereich 

 

SINSHEIM-Hoffenheim

Unfallflucht unter Alkohol; Autofahrer bringt Anwohner um ihren Schlaf

 Weil er am frühen Sonntagmorgen zwischen 2-5 Uhr mehrmals durch die „Neue Straße“ in Hoffenheim brauste und dabei hupte und die Reifen seines Fahrzeuges quietschten, wurden mehrere Anwohner von einem zunächst unbekannten Autofahrer aus dem Schlaf gerissen. Eine herbeigerufene Streife konnte zunächst nichts feststellen. Als ein weiterer Anwohner ein Quietschen und ein Krachen hörte, wusste er noch nicht, dass sein geparkter Wagen von dem Unbekannten demoliert worden war. Als er seinen BMW schließlich am Sonntagvormittag inspizierte, entdeckte der Zeuge den Schaden. Im Rahmen der örtlichen Absuche wurde das unfallbeschädigte Verursacherfahrzeug in unmittelbarer Nähe entdeckt. Der vermeintliche Fahrer wurde zuhause angetroffen. Die Schäden an seinem Fahrzeug stimmten mit denen des BMW überein. Der Gesamtschaden betrug mehrere tausend Euro. Der Mann war alkoholisiert und wurde deshalb anschließend zur Blutentnahme zum Revier mitgenommen. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ob der 42-Jährige als verantwortlicher Fahrer in Betracht kommt, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

 Sinsheim-Reihen

Dieseldiebstahl aus zwei Sattelzügen; Zeugen gesucht

Bislang unbekannte Täter „zapften“ insgesamt über 800 Liter Dieselkraftstoff aus den Tanks zweier Sattelzüge ab, die seit Freitagnachmittag, 16 Uhr, im „Oberer Renngrund“ abgestellt waren. Die Fahrer entdeckten am Montagmorgen kurz nach 5 Uhr den Diebstahl, als die Tanknadeln der Brummis auf „Leer“ standen und die Tankverschlüsse aufgebrochen waren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 1.000.- Euro. Zeugen wenden sich bitte an das Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/690-0.

Wiesloch

Autos beschädigt; Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Ein 23-jähriger Mann steht im dringenden Verdacht, am frühen Sonntagmorgen, kurz nach 2 Uhr, in der Lieselottestraße mindestens zwei geparkte Autos beschädigt zu haben. Im Rahmen der Fahndung wurde er in unmittelbarer Nähe stark alkoholisiert angetroffen und vorläufig festgenommen. Nach Ende der polizeilichen Maßnahmen sollte er bis zum Morgen zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam bleiben. Dort stürzte er jedoch, zog sich eine Beule am Kopf zu und wurde kurz vor 3 Uhr mit einem Rettungswagen in die Schwetzinger Klinik gebracht. Nach seiner Erstbehandlung dort, wurde er zur Beobachtung aufgenommen. Einen günstigen Moment nutzte er gegen 4.30 Uhr zur Flucht und schlug dabei vor der Klinik die Heckscheibe eines geparkten Autos ein, bevor er gänzlich verschwand. Der Sachschaden, insbesondere der Gesamtschaden an den Fahrzeugen in Wiesloch ist derzeit noch nicht bekannt. Zeugen sowie weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/5709-0 in Verbindung zu setzen.

 Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 7. Juni 2021, 17:35
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=316975 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen