Zwei Meldungen von der BAB 6 Sinsheim-Wiesloch/Rauenberg

POL-MA:

Sinsheim/BAB 6:

Auffahrunfall mit beträchtlichem Sachschaden

 

 

Sinsheim/BAB 6 (ots) – Fast 50.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmittag auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Wiesloch/Rauenberg. Ein 53-jähriger Mann war kurz vor 12 Uhr mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. Wegen einer Stauung aufgrund Fahrbahnverengung von drei auf zwei Fahrspuren musste er verkehrsbedingt stark abbremsen. Ein ihm folgender 43-Jähriger konnte seinen Sattelzug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr dem 53-Jährigen auf. Beide Fahrer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Das Fahrzeug des 43-Jährigen wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste.

POL-MA: Sinsheim/BAB 6: alkoholisierter Raser versucht, sich Kontrolle zu entziehen – Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

 

Sinsheim/BAB 6 (ots) – Ein 19-Jähriger war am frühen Mittwochmorgen mit überhöhter Geschwindigkeit auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Sinsheim unterwegs und flüchtete vor der Kontrolle durch die Polizei. Der junge Mann war gegen 1.30 Uhr mit seinem Seat auf der A 6 in Richtung Mannheim unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Sinsheim/Steinsfurt wurde er im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle durch die Polizei mit einer Geschwindigkeit von über 160 km/h gemessen. Die Beamten folgten dem 19-Jährigen daraufhin mit Blaulicht. Der Fahrer des Seat beschleunigte in der Folge sein Fahrzeug und wechselte schließlich vom linken Fahrstreifen quer über alle Spuren bis auf den Verzögerungsstreifen der Anschlussstelle Sinsheim-Süd. Dabei fuhr er auf dem rechten Fahrstreifen knapp zwischen einem Schwertransport und dessen Begleitfahrzeug hindurch. Er flüchtete weiter über die Dietmar-Hopp-Straße in Richtung Neulandstraße. An der dortigen Kreuzung missachtete der das Rotlicht und bog nach links in die Neulandstraße ab. Hierbei musste ein entgegenkommender Autofahrer sein Fahrzeug stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Er konnte schließlich nahe eines Autohofs gestoppt und kontrolliert werden. Dabei bemerkten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch im Atem des 19-Jährigen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast einem Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Gegen den Mann wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt.

Die Polizei sucht Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des jungen Mannes gefährdet wurden. Insbesondere wird der Fahrer des Fahrzeugs gesucht, der beim Abbiegen des 19-Jährigen in die Neulandstraße gefährdet wurden. Diese werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Walldorf, Tel.: 06227/35826-0 zu melde

Quelle:Polizeipräsidium Mannheim
Veröffentlicht am 29. März 2017, 12:24
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=208888 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen