Polizeibericht zum Crash auf der B45 zwischen Hoffenheim und Sinsheim

POL-MA: Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis: Bei Frontalzusammenstoß auf B45 drei Autofahrer schwer verletzt – B 45 stundenlang gesperrt

 

Sinsheim/Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Montag kam es gegen 12.40 Uhr auf der B 45 zwischen Sinsheim-Hoffenheim und Sinsheim zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Peugeot und einem Mercedes Vito, dabei wurden die beiden Fahrer sowie die Beifahrerin im Peugeot schwer, teils lebensgefährlich verletzt. Die Verletzten wurden an der Unfallstelle von zwei Notärzten und Rettungssanitätern erstversorgt und anschließend mit Rettungshubschraubern in Kliniken nach Mannheim und Ludwigshafen sowie mit einem Krankenwagen nach Heidelberg eingeliefert. Nach den bisherigen Unfallermittlungen war der 48-jährige Fahrer des Peugeot von Hoffenheim in Richtung Sinsheim unterwegs, als er aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Straße in den Grünstreifen abkam. Von dort schleuderte der Peugeot zurück auf die Straß0e und prallte frontal gegen den entgegenkommenden Vito eines 67-jährigen Fahrers. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Während der Unfallaufnahme, zu der auch ein Unfallsachverständiger hinzugezogen wurde, musste die B 45 voll gesperrt werden, der Verkehr wurde von der Polizei örtlich umgeleitet. Die B 45 ist derzeit (Stand: 16 Uhr) immer noch gesperrt. Die beiden Autos wurden zur technischen Untersuchung durch den Sachverständigen sichergestellt und abgeschleppt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Sinsheim, Hoffenheim und Zuzenhausen waren mit sieben Fahrzeugen und 24 Wehrmännern im Einsatz.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim
Veröffentlicht am 22. Mai 2017, 16:19
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=215736 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33