Neckargemünd: 16-jährige Rollstuhlfahrerin in Linienbus sexuell belästigt

Neckargemünd: 16-jährige Rollstuhlfahrerin in Linienbus sexuell belästigt – weitere Zeugen gesucht

 
 Mannheim (ots) – Am vergangenen Freitag (09.03.) wurde eine 16-jährige Rollstuhlfahrerin von einem bislang unbekannten Täter in einem Linienbus belästigt und dabei an die Brust gefasst. Das Opfer war zwischen 16.23 und 16.40 Uhr mit zwei Freundinnen im Bus vom Bismarckplatz in Richtung Neckargemünd unterwegs. Eine der Begleiterinnen hatte daraufhin den Busfahrer informiert, der den Mann am Bahnhof in Neckargemünd mit Hilfe anderer Fahrgäste aus dem Bus beförderte. Der Vorfall wurde der Polizei kurz nach 18 Uhr durch einen Erziehungsberechtigten angezeigt. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, war dem Fahrer der sexuelle Hintergrund nicht bekannt. Zum Zeitpunkt der Tat befanden sich zahlreiche Fahrgäste im Bus.

Täterbeschreibung:

Alter: ca. 50 bis 55 Jahre

Statur: 180 cm – 185 cm groß, ca. 85-90 kg schwer

Aussehen: graue längere Haare (über die Ohren bis zum Hals reichend), breite bzw. große Nase, buschige/dicke Augenbrauen, ungepflegtes Erscheinungsbild

Bekleidung zur Tatzeit: hellgraue Hose, hellgrauer Anorak

Besondere Merkmale: der Täter soll zur Tatzeit alkoholisiert gewesen sein

Die weiteren Ermittlungen führt das Dezernat Sexualdelikte der Kriminalpolizei aus Heidelberg. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen oder Hinweise auf den Gesuchten geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621/174-4444 bei der Kriminalpolizei zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 13. März 2018, 12:19
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=249801 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33