Sinsheim-Hoffenheim: Hund fiel Fußgängerin an

Sinsheim-Hoffenheim: Hund fiel Fußgängerin an – Hundehalter zog sich Kapuze über den Kopf und entfernte sich zügig Richtung Zuzenhausen – Polizei sucht Zeugen des Vorfalls !

 

Sinsheim-Hoffenheim/RNK (ots) – Wie erst jetzt beim Polizeirevier Sinsheim angezeigt wurde, kam es bereits am vergangenen Mittwochnachmittag in der Birkigstraße zu folgendem Vorfall: Eine 61-jährige Frau war in Richtung Zuzenhausen unterwegs, als ihr ein Mann mit einem nicht angeleinten Hund auf dem parallel zur Birkigstraße verlaufenden Feldweg (ein kleines Bächlein trennt Birkigstraße und Feldweg) entgegenkam. Der Hund begann sofort zu bellen, der ca. 30 – 35 Jahre alte Mann wollte ihn festhalten bzw. anleinen, doch der Hund riss sich los, sprang über den Graben und mehrmals die Frau an. Der Hund biss ihr in den linken Unterarm.

Der Mann eilte hinzu, leinte sein Tier an, zog sich die Kapuze über den Kopf und entfernte sich zügig in Richtung Zuzenhausen.

Die Geschädigte begab sich nach dem Vorfall in ein Krankenhaus.

Nach deren Angaben wird der Hundebesitzer wie folgt beschrieben: Ca. 30 – 35 Jahre alt, schmächtige Statur, ca. 170 cm groß, ungepflegte Erscheinung, sprach Hochdeutsch; trug eine lange Hose, evtl. Jeans, grüner Kapuzenpullover. Der recht großgewachsene Hund hatte ein beige/braunes, relativ kurzes Fell, insgesamt gepflegt, Gesicht wie ein Boxer/Terrier. Passanten, die evtl. auf den Vorfall am vergangenen Mittwoch gegen 14.30 Uhr aufmerksam wurden und Hinweise zu dem Hundehalter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sinsheim, Tel.: 07261/6900, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Mannheim

Veröffentlicht am 20. November 2017, 15:12
Kurz URL: http://kraichgau-lokal.de/?p=238408 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung



























Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33