„Unter Druck“ – Teens des TiB Dielheim spielen authentisch…

Teens des Theater im Bahnhof greifen aktuelles Thema auf!

Unter Druck - TiB Teens greifen aktuelles Thema auf

(hjj) Aktuelles, Generationen übergreifendes, schrilles Theater in einer hervorragenden Inszenierung von Petra Kirsch. Ich war überrascht, was Teens, authentisch der heutigen Zeit, wohl nicht bei uns auf dem „flachen“ Land, ganz sicher aber in den Großstädten im Focus, auf die Bühne brachten. Gleich zu Beginn der Aufführung, höllisch laute Musik, dann der „Straßenjargon“ ohne Zurückhaltung der Ausdrucksweise, warum auch-so ist es LIVE in der Welt vor den Türen. Wohl ist es den meisten Eltern nicht so präsent, den „damals“ war das ganze „Heranwachsen“ nicht so geprägt gewesen von der Umtriebigkeit und zuweilen der Gleichgültigkeit der Eltern gegenüber ihren Kindern, Tribut der schnelllebigen Zeit, Hektik, Stress und Überforderung.

Landgasthof zum Löwen in Dielheim

Genau das spiegelt sich in diesem zeitkritisch gespielten und beleuchteten Stück wieder. wenn das Elternhaus keine Rückendeckung bringt, man im Strom mitschwimmen muß, obwohl man nicht will, einfach aussteigen, einen Reset oder Warmstart machen- so geht es nicht! Ein Zeitlang ist das interessant, cool, geil, was da so abgeht in der Szene, immer Kohle, Alk und was so nötig war, es wurde „beschafft“! Hat man das von seinem Leben erwartet? – doch eher nicht! Träume von der Zukunft, die sich in der Realität nicht im geringsten decken, temporäre Zugeständnisse, dann wird alles anders, es geht doch – bestimmt, aber wie?

Lyrik und Songs aus der Feder der Akteure, also alles „aus eigener Hand“ – ein Stück Realität von und für Jugendliche, Heranwachsende und auch Erwachsene, Eltern und mit der Erziehung betrauter Personen und Einrichtungen „einfach mal so“ präsentiert – stark, sehr stark! 

Federführend Angelika Schmitz, bearbeitet und inszeniert von Petra Kirsch sollte unbedingt wiederholt werden und dazu die einschlägigen, mit der Erziehung beauftragten Institutionen,  zu besuchen verpflichten! Da ich nicht so viel Text unterbringen kann, damit auch nicht die Akteure in ihren Rollen und Namen vorstellen kann, denke ich wird es eine Möglichkeit des Theaters geben, dort diese zu erfahren! 

Für mich war es ein Spiegel der Authentizität – das wahre Leben in knapp 2 Stunden, realistisch dargestellt – Chapeau dem Ensemble!

Text & Fotos: Hans-Joachim Janik für Kraichgau-lokal.de

Veröffentlicht am 27. März 2017, 20:16
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=208637 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen