U19 Halbfinal-Hinspiel TSG 1899 Hoffenheim – Werder Bremen 3 : 1 (2:0)

Dietmar-Hopp-Stadion wieder im FOKUS

IMGL7608

(hjj) Heute um 18.00 Uhr wurde das Hinspiel zum Finale der U19  Meisterschaft vor 2300 Zuschauern im Dietmar.Hopp-Stadion in Hoffenheim ausgetragen … und ich war dabei ! Kurz zum Spiel — nach einer ersten guten Chance für die Gäste und dann nur noch sporadischen Angriffen, diktierte der Gastgeber das Geschehen. Starkes Pressing, hoch stehende Abwehr ließ den Werderanern kaum Luft. So dauerte es 22 Minuten bis die TSG durch David Otto mit 1 : 0 in Führung ging. Weiterer Druck auf die Gäste mit der Absicht der Ergebnisverbesserung ließ in der 42. Minute durch  ein Eigentor das 2 : 0 folgen. So ging man in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff, Druck und in der 48. Spielminute folgte das 3 : 0 durch Dennis Geiger. Ich hatte das Gefühl,. ab diesem Zeitpunkt begnügte sich die TSG mit Ergebnisverwaltung. Man zog sich zurück und stand viel zu tief, von Pressing keine Spur mehr und auch die Einwechslung frischer Spieler brachte keine Änderung – im Gegenteil, die Gäste kamen auf, erzielten in der 86. Minute den Anschlusstreffer durch Eggestein und drückten weiter, klar eine Umkehr des ersten Durchgangs. Man hatte sogar Glück nicht in den letzten Minuten noch ein Tor zu kassieren.

Hier ein paar Impressionen vom Abend …

Hoffenheim: Kobel – Bühler, Hoffmann, Kapp, Politakis – Bender, Beck (81. Belkahia), Geiger (84. Kwarteng), Ochs – Otto (69. Janicki), Wähling (69. Çevik).
Bremen: Pachulski – Daube (73. Wix), Hehne, Hahn, Horn – Vollert, Dogan, Jacobsen, Schmidt, Hertes, Eggestein.
Tore: 1:0 Otto (22.), 2:0 Pachulski (42./Eigentor), 3:0 Geiger (47.), 3:1 Eggestein (86.).Zuschauer: 2310. Schiedsrichter: Daniel Schlager (Rastatt). Karten: Gelb für Hoffmann.

Am Rande bemerkt – sicher nicht uninteressant … Unter den Zuschauern jede Menge Prominenz … Dietmar Hopp, Franz Beckenbauer, Pierre Littbarski, Profi-Trainer Julian Nagelsmann sowie den Profispielern Kevin Volland , Nadiem Amiri und Mark Uth , auch TSG-Präsident Peter Hofmann und Damen der Bundesliga-Mannschaft waren unter den Zuschauern. Man hat den Grundstein zum Finale gelegt, sollte sich aber nicht zu sicher sein und TSG-Coach Kaltenbach wird seine Mannschaft für das Rückspiel am Pfingstmontag schon richtig einstellen.

Text und Fotos: Hans-Joachim Janik

Kraichgau-lokal & wiwa-lokal

Veröffentlicht am 10. Mai 2016, 21:38
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=176432 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen