TSG 1899 Hoffenheim vs Borussia Mönchengladbach 0 : 3 (0 : 1)

TSG 1899 Hoffenheim vs Borussia Mönchengladbach 0 : 3 (0:1)
 viel vorgenommen anfangs auch sehr ansehnlich!

(hjj) 6. Spieltag in der Fußball-Bundesliga – Heimspiel für die TSG 1899 Hoffenheim in der PreZero Arena in Sinsheim! Nahezu ausverkauft, denn 29.030 Zuschauer waren gekommen, um die Aufwärtstendenz der TSG 1899, nach dem Spiel in Wolfsburg zu sehen. Anfangs war das auch klar erkennbar! Aber der Reihe nach! Wie immer einige Eindrücke vor dem Spiel, nicht so viele den die Anfahrt war ziemlich chaotisch und deshalb war nicht mehr so viel Zeit!

Bester Dinge und voll stolz, wie bei jedem Heimspiel der TSG 1899, wurde das Badner-Lied geschmettert und die TSG-Schals geschwenkt! Alles in bester Laune und Ordnung! Die Mannschaften betraten den Rasen und die Fans beider Seiten jubelten! Anstoß!
Die TSG begann druckvoll und bestimmte das Spielgeschehen, Chancen zur Führung waren auch da, aber es wollte kein Tor fallen! Ungefähr ab der 35. Minute, was war denn jetzt, die TSG stellte den Spielbetrieb ein und ließ die Gäste Oberhand gewinnen, unverständlich! Die Folge, auch aus psychischen Gründen extrem negativ, kurz vor der Pause, effektiv und effizient, die Führung durch Plea für die Gäste in der 43. Spielminute. Hoppla! Gleich darauf wurde die erste Spielhälfte beendet.  Ein paar Pauseneindrücke zur Beruhigung der Nerven und Hoffnung schöpfen dau Durchgang 2.

Ein paar Worte mit Uli Potofski gewechselt und schon ging es weiter. Die TSG 1899 gibt nicht so schnell auf! Weiter mit Druck auf das Gästetor, aber nicht mehr so wie Angangs des ersten Durchgangs. In der 65. Spielminute passierte es dann auch. Ein etwas leichtsinniger Ball von Baumann an Skov, der verliert den Ball und Thuram konnte das Geschenk gut verwerten! Wieder effektiv und effizient! Nun war die TSG 1899 aufgefordert das Spiel wieder in die Hand zu nehmen. Es schlichen sich immer wieder Fehler ein und man begann wieder das „Ball halten in den eigenen Reihen“ hat man nicht registriert dass man zwei Tore zurück liegt?

Raiffeisenbank-Wiesloch-Baiertal

Die Borussen, die permanent „körperbetont“ spielten, waren clever genug nichts mehr zuzulassen! Durch Wechsel und weiterem öffnen des Spiels gab es Gelegenheiten der Gäste das Vorsprung weiter auszubauen! Die TSG 1899 konnte die Chancen nicht nutzen, die ihnen geboten wurden und es folgte, dem Spielverlauf nicht ganz entsprechende 0:3.  83. Minute: Plea steckt durch auf Neuhaus, der markiert eiskalt das 0:3. 

 
Besonders schmerzlich im eigenen Stadion die Gesänge der Gegnerfans hören zu müssen: „Ihr könnt nach Hause geh’n“! … und das schon zum 2. Mal innerhalb von 14 Tagen!
Wir können den Kommentar von Coach Schreuder, er sei stolz auf die Mannschaft, nicht ganz nachvollziehen! Man hört bereits von den Zuschauern  er solle abgelöst werden. Dieser Meinung sind wir nicht! Der sechste Spiel war wohl nicht der Beste und der 7. ist auch nicht besonders verheissungsvoll, es geht nach München zu den Bayern, aber wer weiß? 

Text & Fotos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 28. September 2019, 23:15
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=290925 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen