Traditionsbetrieb Küferschänke ist jetzt Weinsüden Hotel – Weinbau aus Leidenschaft …

Traditionsbetrieb Küferschänke ist Weinsüden Hotel   Weinbau aus Leidenschaft

„Weine erleben, wo sie entstehen“ war schon immer das Motto der Familie Zipse, die das gleichnamige Weingut und das Hotel und Restaurant Küferschänke in Weiler bereits in der vierten Generation leitet.

Stolz präsentiert Familie Zipse die Auszeichnung zum Weinsüden Hotel. V.l.n.r.: Peter, Bernd, Heike und Tanja Zipse, Oberbürgermeister Jörg Albrecht

Die Küferschänke darf sich nun ganz offiziell Weinsüden Hotel nennen. Das Qualitätssiegel tragen Häuser in Baden-Württemberg, in denen der regionale Wein eine große Rolle spielt. Die Mitarbeiter der ausgezeichneten Weinhotels kennen ihre Region und den Weinbaubetrieb vor Ort ganz genau. Mit den vier Säulen Restaurant, Hotel, Weinbau und Weinverkauf ist das Unternehmen der Familie Zipse der perfekte Partner für die Weinsüden Hotels.

Die Ursprünge der erfolgreichen Unternehmensgeschichte liegen beim Urgroßvater von Tanja und Peter Zipse, die den Betrieb als gelernte Hotelfachfrau und ausgebildeter Winzer heute in der vierten Generation voller Stolz auf die familiäre Tradition führen und kreativ weiterentwickeln. „Unser Uropa begann mit dem Fassbau“, berichtet Tanja Zipse. Seine Fässer dienen noch heute als Sitzgelegenheiten im Innen- und Außenbereich des Restaurants. Tische für bis zu acht Personen in großen Fässern im Innenraum können als lauschiges Separee genutzt werden. Die Liebe zur Tradition sieht man dem Restaurant an, das Thema Wein zieht sich vom Keller bis unter das Dach und schafft eine einmalig einladende und gemütliche Atmosphäre. Uropas Handwerkszeuge wurden in der „Küferstube“, dem alten Fasskeller, liebevoll museal dekoriert. „Es soll nichts in Vergessenheit geraten, denn das ist es, worauf wir heute so stolz sein können“, betont Tanja Zipse.

Heute ist die Küferschänke ein beliebtes Ziel für Einheimische, Tagesausflügler und Reisende von nah und fern. Erleben lässt sich der Wein bei Familie Zipse nicht nur im Restaurant als sogenannte „ala carte“ Weinprobe, welche sich jederzeit am Tisch bestellen lässt, sondern auch eine Weinwanderung oder Bollerwagentour bieten genussvolle Erlebnisse. Während oder nach der Weinprobe warten gutbürgerliche Küche und Essen vom heißen Stein. Das Weinanbaugebiet rund um den Steinsberg ist nicht nur landschaftlich äußerst reizvoll, es bringt auch Spitzenweine hervor, führt Peter Zipse aus.

Sinsheim wird für Urlauber immer attraktiver, dessen ist sich Tanja Zipse sicher. Die Stadt und ihre Stadtteile haben neben den touristischen Leuchttürmen jede Menge zu bieten. „Kultur, Tradition und diese unglaubliche Natur – das verbindet Sinsheim und die Küferschänke.“ Die Auszeichnung zum Weinsüden Hotel unterstreicht diese Einschätzung. „Das haben wir auch der Stadt und ihrer tollen Tourismusabteilung zu verdanken“, freut sich Tanja Zipse.

„Auf das Weingut Zipse und die Küferschänke sind wir in Sinsheim sehr stolz“, betont Oberbürgermeister Jörg Albrecht. „Der Familie Zipse gratuliere ich von Herzen zur hochverdienten Auszeichnung zum Weinsüden Hotel.“

Alle Informationen zum Weingut und zur Küferschänke, zu Öffnungszeiten, Veranstaltungen, Wein- und Speiseangebot finden sich auf www.kueferschaenke.de

Die nächste öffentliche Weinwanderung findet am 17. Juli statt. Reservierungen nimmt das Weingut Zipse (Küferschänke) unter 07261 2481 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.

Kraichgau-Lokal Medien

Veröffentlicht am 6. Juli 2021, 08:05
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=317804 

Kommentare sind geschlossen

Werbung























Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen