Traditionelle Winterfeier 2020 der DJK Balzfeld – ein unterhaltsamer Abend

Traditionelle Winterfeier 2020 der DJK Balzfeld – ein unterhaltsamer Abend

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Ein buntes Programm wurde, mit etwas Verspätung, vom 1. Vorsitzenden, Jörg Schigowski, angekündigt, nachdem er die Besucher begrüßt hatte! Bürgermeister Glasbrenner, Ortsvorsteher Seib, Pfarrer Grammetbauer, die Ehrenmitglieder, als auch das gesamte Publikum hieß er herzlich willkommen. Der Saal sehr gut besetzt, man weiß doch, dass die „Laienspielgruppe“ allemal einen Besuch wert ist! Auch das übrige Programm versprach kurzweilig zu werden!

Als erster Programmpunkt waren die Ehrungen vorgesehen. Dafür gab es zwei Anlässe, die langjährige Mitgliedschaft und „besondere“ Verdienste um die DJK Balzfeld. 10-, 25-, 50 sogar 60 Jahre Mitgliedschaft und das seit „Volljährigkeit“,  denn meist ist man schon als Kind bei der „DJK-Familie“, sind Zahlen, die man sich am besten rückblickend auf sein Leben oder Zeitereignisse vorstellen kann. Die Ehrungen, die das Vorstands-Team ( J. Schigowski, A. Sauer, J. Blum & M. Blum) mit einer Urkunde, Anstecknadel, Blumen oder Weinpräsent, vornahmen, wurden vom Beifall der Anwesenden begleitet.

Es folgte eine Pause, in der die Lose für die gut bestückte Tombola zum Verkauf angeboten wurden.
Dann ging es aber los, zum Zweiakter „Normal wäre schön“ öffnete sich der Vorhang und es lagen 60 Minuten beste Unterhaltung vor dem Publikum, das immer wieder mit Lachern und Szenenbeifall Zustimmung signalisierte. Ein Stück. das sich genauso heute in der „normalen Welt“ abspielen könnte nicht jenseits aller Realität. War wieder eine Meisterleistung des Teams um Anna Reißfelder, die das Stück wieder perfekt in Szene gesetzt hatte.

 
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Nach einer weiteren Pause wurde mit Auftritten der „Abteilungen“ fortgefahren. Krankheitsbedingt mussten die „Tischtennisabteilung“ und die „Line-Dancer“ ihre Beiträge absagen.   
Eine Demonstration „Fahrrad-Trial“ der Familie Andreas Müller, Mitglieder des MSC Schatthausen, über die lokalen Grenzen, durch internationale Erfolge bekannt, zeigten was mit speziellen Fahrrädern alles möglich ist.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

Die Fußballer der AH-Abteilung, was Schigowski mit „Attraktive Herren“ scherzhaft umschrieb, setzten das Programm fort! Die „Gymnastik-Damen“ reproduzierten mit einem unterhaltsamen Beitrag einen weiteren Programmpunkt.   Die 1. Mannschaft der Fußballer, setzte mit einer selbst einstudierten Choreographie und einer geforderten Zugabe, schließlich mit einem weiteren „Highlight“ den Schlußpunkt des Programms.   
Dankesworte an ALLE Beteiligten, Küche, Ausschank Aktiven und nicht zuletzt dem Publikum, beendeten den „offiziellen“ Teil des Abends.
Mit der Ausgabe der Tombola-Preise war dieser jedoch lange nicht vorbei, denn er setzte sich bis in die frühen Morgenstunden fort!

Es war recht schwierig unter mehr als 400 Fotos eine Quintessenz zu finden.
Sollte eine Gruppe spezielle Wünsche haben, so kann man die gegebenenfalls auch erfüllen!  

Text & visuelle Beiträge: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 14. Januar 2020, 17:21
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=297553 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

















Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen