Seniorennachmittag der Generation „ Ü 55 plus“ in Dielheim – SWEG stellt sich vor

Seniorennachmittag der Generation „ Ü 55 plus“ in Dielheim

Ein interessantes Thema beherrschte den monatlichen Seniorennachmittag im Pfarrsaal zu Dielheim. Neben den regelmäßig anwesenden Stammgästen waren diesmal auch Mitbürger gekommen, die sich unter dem Motto des Verkehrsverbundes „Mobil bleiben mit Bus und Bahn“ Tips für die Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs zu holen. Hierzu konnte Melitta Grün, die Seniorenbeauftragte der Gemeinde Dielheim, auch zwei Mitarbeiter von der SWEG  Wiesloch begrüßen. Die beiden Referenten Mathias Ramp und Matthias Waldi stellten zu Beginn ihrer Ausführungen das Vorgehen bei der Reiseplanung in den Vordergrund.

Der Weg zur Fahrplanauskunft und das Finden einer passenden Fahrkarte, speziell innerhalb des VRN (Verkehrsverbund Rhein Neckar), wurde beschrieben mit dem Hinweis auf die Möglichkeit einer persönlichen Beratung am Telefon für alle Fahrgäste, welchen die mobilen Kommunikationsmöglichkeiten wie Internet oder App noch fremd sind. So sind unter der Servicenummer 01805 8764636 rund um die Uhr Fahrplan-Auskünfte zu erhalten. Auskünfte zu Fahrkarten und Fahrpreisen sind montags bis freitags von 8.00 bis 17.00 Uhr möglich, auch bei der SWEG in Wiesloch unter der Nummer 06222 92820. Natürlich können Fahrkarten für den Nahverkehr auch beim Busfahrer gelöst werden.
Selbst das Baden-Württemberg-Ticket für Fahrten über die VRN-Grenze hinaus, wie etwa in den Schwarzwald oder an den Bodensee, ist direkt beim Reiseantritt erhältlich. Hat dann ein Fahrgast zuvor die Ratschläge und Empfehlungen der beiden Referenten beachtet, steht einer sicheren Fahrt nichts mehr im Wege. Schon das Verhalten auf dem Weg zur und an der Haltestelle sowie das korrekte Platz nehmen im Bus, legen den Grundstein für eine entspannte Fahrt. Das rechtzeitige Anzeigen eines  Ausstiegswunsches vermeidet abruptes Bremsen, und die umsichtige Straßenüberquerung nach dem Zielausstieg verringern das Unfallrisiko für sich und die anderen Verkehrsteilnehmer.

Dieses bekräftigte Matthias Waldi, der täglich im Schülerverkehr hinterm Steuer  sitzt. So gelangt man sicher ans Ziel, zum Arzttermin, zum Einkaufserlebnis, zum Verwandtschaftsbesuch oder zu seinem  Ausflugsziel. Ob nach Weißenburg im Elsass, nach Würzburg in Unterfranken oder zum Schloß Creglingen, vieles gibt es zu entdecken oder zu erleben im Verbundgebiet und alles ist mit nur einer Fahrkarte möglich. Viele Vorteile bietet der Nahverkehr mit seinem stetig verbesserten Fahrplantakt und einer guten Anbindung an den Fernverkehr in Wiesloch-Walldorf. Davon profitieren nicht nur die Seniorinnen und Senioren, die der Veranstaltung mit großem Interesse beiwohnten und viele Fragen hatten. Das theoretisch vermittelte Wissen des Nachmittags konnte zum Abschluss der Veranstaltung praxisgerecht umgesetzt und geübt werden. Hierzu hatte die SWEG auf dem Dorfplatz einen Linienbus bereitgestellt.

Text: Paul Körner    Fotos: Hans Joachim Janik

Veröffentlicht am 9. März 2020, 20:24
Kurz URL: https://kraichgau-lokal.de/?p=301013 

Das könnte Sie auch Interessieren...

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Archiv

Anzeigen

Foto Gallerie

Schnellkontakt: Telefon 0177 – 770 16 33

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen